Sessionvorschläge

Sortieren nach: Titel Datum Votes
Katharina Kern

Digital Divide

Lücken gibt es in allen gesellschaftlichen Bereichen - so auch in Bezug auf Medien: der Zugang zu Medien ist verschieden, die Mediennutzung auch.

In dieser Session möchte ich mich mit euch austauschen über digitale Gaps - welchen ihr in eurer Arbeit mit Jugendlichen aber auch persönlich begegnet und welche Bewältigungsstrategien ihr vielleicht schon verfolgt. Ich freue mich darauf mit euch nach Lücken und Brücken zu suchen und werde versuchen, das Ganze von medienpädagogischer Seite her zu beleuchten!

Jugendradio inklusiv!

Pareaz e.V. hat das Radioprojekt "hör:werk" ins Leben gerufen. Im Frühjahr soll ein Sendeplatz entstehen, auf dem Jugendliche eigene Radiobeiträge senden können. Das Radio bietet ihnen eine Plattform für ihre Themen und ihre Musik.

In der Session möchten wir das Projekt vorstellen und darüber sprechen, inwiefern es interessant für eure Jugendlichen sein kann.

Online-Planspiele

Ab März 2022 bietet die Landeszentrale erstmals bayernweit Online-Planspiele an.

Durch die Planspiele lernen die Teilnehmenden, sich auf spielerische Art mit den Institutionen sowie dem Gesetzgebungsprozess der EU auseinanderzusetzen. Welche Regeln sollten in Zukunft für große Plattformen wie Facebook gelten? Ab wann soll die Europäische Union klimaneutral sein? Gemeinsam entscheidet die Gruppe dabei über wichtige Zukunftsfragen des Kontinents.

In der Session möchte ich das Planspiel-Angebot kurz vorstellen und darauf eingehen, wie jede Person in Bayen es selbst einsetzen kann und welche Vorteile Online-Planspiele haben. Ich freue mich über Anregungen zur Weiterentwicklung des Planspiel-Angebots und bin gespannt, was ihr davon haltet.

Elvira Friebe

Werte.Scouting - Werte entdecken, hinterfragen, mitgestalten

Was möchte ich mit euch machen? In der Session möchte ich zunächst gern über die Vorurteile des "Philosophierens" sprechen, meine ganz persönlichen Erfahrungen als (ausgebildete) Gesprächsleiterin/-moderatorin teilen, ggf. mein Konzept des Workshops Wertescouting vorstellen & diese mit euch weiterentwickeln.

Warum ist mir das wichtig? IN VIA Augsburg e. V. bietet seit 2021 erstmals niederschwellig Workshops für junge Menschen an. Mit dem Workshop Werte.Scouting verfolge ich die Idee:

#Wertedialoge mit den Jugendlichen durchführen und ein erhöhtes Wertebewusstsein schaffen, #ein kreatives Angebot für gemeinsame Zukunftsvisionen für ein Wir entstehen lassen, #die Perspektive der jungen Menschen sichtbar machen und #Jugendliche als gestaltende Akteure in der Gesellschaft stärken.

Im letzten Jahr habe ich drei Workshops durchgeführt: a) in der offenen Jugendarbeit, b) mit jungen Migrantinnen (Deutschkenntnisse von wenig bis gar keine) und c) mit Pfadpfinderinnen. Mein Konzept musste zum größten Teil an die entsprechende Zielgruppe völlig neu überarbeitet werden und dabei ging der Wertedialog nicht selten verloren, obwohl es die "Seele" des Workshops ausmacht. Hinter dem Begriff Wertedialog steckt eigentlich eine philosophische Gesprächsführung. Das heißt, ein Wertedialog wird moderiert gehalten. Dabei entsteht eine achtsame Gesprächskultur und das Gespräch als Ort der Begegnung. Hier wird das Miteinander gefördert, Vorbilder, Vorstellungen oder Vorurteile werden genauer untersucht, der Blick und das Bewusstsein für die Werte werden geschärft, auf denen unser Miteinander beruht. Das heißt, wie entsteht Gemeinschaft und wie gehe ich mit (Werte-)Konflikten um?

Philosophieren kann jeder. Leider beobachte ich, wenn man mit dem Begriff per se wirbt, kommt wenig Interesse. Mit den Pfadpfinderinnen habe ich sehr gute Erfahrungen gesammelt und die wenigen, die es kennengelernt haben, sind hellauf begeistert. Bloß bis man die Leute dazu bringt, ein philosophisches Gespräch zu erleben, gestaltet sich - nicht selten - schwierig.

Um eigene Vorschläge hinzuzufügen oder bestehende zu bewerten, musst Du eingeloggt sein. Du kannst Dich hier einloggen oder registrieren