Beschreibung

Nach unserer Veranstaltung „Viva el Clima“ in 2021 brennen wir darauf, auch in diesem Jahr das Kulturzentrum Faust zu einem Ort zu machen, wo Menschenrechte facettenreich thematisiert werden. 

Wir widmen uns der Menschenrechtslage im digitalisierten Zeitalter, in welchem Phänomene wie Big Data eine immer größere Rolle spielen und unser Leben zunehmend beeinflussen. Es werden das Recht auf Privatsphäre sowie Meinungs-, Informations- und Pressefreiheit eingeschränkt, Diskriminierung ist tief in digitale Strukturen eingeschrieben. Darüber hinaus möchten wir Chancen und Risiken künstlicher Intelligenz in den Blick nehmen, die aufgrund ihrer schnellen Entwicklung zunehmend unsere Gesellschaft beeinflussen. Interessante Aspekte sind beispielsweise Risikoeinschätzungen bei Predictive Policing, Credit-Scores im  Finanzwesen, Diagnosemethoden in der Medizin, Auswahlverfahren bei der  Einstellung von Arbeitnehmer*innen oder autonome Waffensysteme.

Es gibt viel zu diskutieren! 

Wir laden euch zum Festival „Human Rights Now – Big Data / KI / Menschenrechte“ am Samstag, 25.06.2022 ab 9.30 Uhr ein. Wir starten mit einem Barcamp, in dem wir mit euch in den Austausch kommen wollen. Hier besteht die Möglichkeit, einen Workshop für die anderen Teilnehmenden vorzubereiten oder informell mit Menschen über die Thematik ins Gespräch zu kommen. Vieles ist an dieser Stelle möglich. Ihr seid gefragt! 

Daran anschließend steht eine Podiumsdiskussion an, bei der wir mit unseren Expert*innen den Blick auf Gefahren sowie Chancen künstlicher Intelligenz richten wollen. 

Das Gelände der Faust bietet ausreichend Platz, um Konzerte sowie Parties problemlos zu feiern. Daher laden wir euch ein, im Anschluss an die Podiumsdiskussion erstklassigen Klängen in der 60er Jahre-Halle zu lauschen, um anschließend bei unserer Party bis in die frühen Morgenstunden mal ordentlich das Tanzbein zu schwingen.

Programm:

Ab 9.30 Uhr Ankommen (keine große Vorbereitung, Nachbarin-Cafe ist da)
10.00 Uhr Plenum - Kennenlernen und Begrüßung, Erklärung Barcamp
11.00 Uhr Sessionplanung
11.30 Uhr Pause
11.45 Uhr Session 1 (jeweils 5 Sessions)
12.45 Uhr Mittagspause 
13.45 Uhr Session 2 (jeweils 5 Sessions)
14.45 Uhr Pause
15.00 Uhr Session 3 (jeweils 5 Sessions)
16.00 Uhr Plenum (gemeinsamer Abschluss)
16.15 Uhr Ende des Barcamps
17.00 Uhr Podiumsdiskussion 
Ab 19.00 Uhr Konzerte 
Ab 23 Uhr Party

Organisatorisches und Information: humanrightsnow@amnesty-hannover.de 

Anmeldung: Du kannst dich über den Button "Registrieren" für das Barcamp anmelden. Damit wir dich im Falle von Änderungen informieren können, bitten wir dich, deine Mailadresse anzugeben. 

Was ist eigentlich ein Barcamp?

Das Barcamp ist ein offenes Format, bei dem du als teilnehmende Person, selbst Teilgebende*r werden kannst. Möchtest du selbst eine Session zu dem Thema anbieten? Dann kannst du nach deiner Registrierung deinen eigenen Sessionsvorschlag einfügen.

Zu Beginn des Barcamps werden wir im Plenumg die Sessionsvorschläge ansehen und gemeinsam den Timetable für unseren gemeinsamen Tag füllen. Außer dem Rahmen, Pausen und Abschlussdiskussion, sind wir frei in der Gestaltung unseres gemeinsamen Tages. 

Die Sessions werden jeweils von Amnesty Ehrenamtlichen gehostet. Das heißt, dir steht eine Perosn zu Seite, die sich mit dem Konferenztool BigBlueButton auskennt und für Fragen zur Verfügung steht. Du kannst dich also vollkommen auf die Inhalte und die Diskussion mit den anderen Teilnehmenden des Barcamps konzentrieren.