Description

Die Konferenz Offene Archive wird vom 17. bis 19. Juni 2024 in Münster unter dem Motto “K(ann) I(ch)? Künstliche Intelligenz, Innovationen und Offenheit im Archiv” stattfinden. Es wird wie bisher neben Keynotes, Rahmenprogramm mit Workshops und Fachmesse auch ein ArchivCamp (also ein Barcamp) geben. Wir laden alle Interessierten nach Münster ein, um an den Vorträgen (Tag 1), ArchivCamp-Sessions (Tag 2) und den Workshops (Tag 3) teilzunehmen und selbst beizutragen.

Die Konferenz wird von Mitgliedern des Arbeitskreises Offene Archive im VdA (Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V.) und den Autor*innen des Blogs Archive 2.0 vorbereitet und organisiert. Vielen Dank an alle beteiligten Einrichtungen und helfenden Hände!

Weitere Informationen auf unserem Blog.

Unser Hashtag auf allen Plattformen lautet #archivcamp24

Call for Participation (CfP)

Wir suchen Beiträge von Konferenz-Teilnehmenden für das ArchivCamp 2024 in Form von Session-Vorschlägen, die hier unter der Kategorie “Sessionvorschläge” ab heute (19.01.2024) eingereicht werden können. Das ArchivCamp findet am Tag 2 der Konferenz, am 18. Juni, von 9:30 Uhr bis 14:45 Uhr statt. Eine Session dauert 45 Minuten. Insgesamt wird es vier Sessions geben.

Ablauf der Session-Abstimmung

Die Session-Vorschläge werden ausschließlich online über dieses Barcamp-Tool eingereicht. Die Frist für die Einreichung läuft bis zum 17.06.2024 um 23:59 Uhr, sodass auch im Laufe des ersten Tages noch spontane Ideen entstehen dürfen. Ab sofort und bis zum 18.06. um 08:00 Uhr morgens kann daher unter dem Menüpunkt “Sessionvorschläge” die Sessions eingereicht und über diese abgestimmt werden. Um eigene Vorschläge hinzuzufügen oder bestehende zu bewerten, muss mensch auf https://barcamps.eu/ registriert und eingeloggt sein. Je eher also ein Vorschlag eingereicht wird, desto mehr Menschen werden ihn bis zum 18.06. sehen und dafür stimmen können. Das Orga-Team gibt die gewählten Session-Vorschläge dann am 18.06. morgens hier sowie vor Ort bekannt und verteilt sie schließlich auf die zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten des LWL-Museums für Kunst und Kultur, unserem Veranstaltungsort.