Description

Die Jugendarbeiter*innen des Landkreises Oberspreewald-Lausitz laden alle Interessierten Menschen / Jugendliche (open for all genders*, sexes* and nations*), welche sich sich professionell, nebenamtlich oder ehrenamtlich mit den Bedarfen von jungen Menschen auseinandersetzen wollen oder diese gar vertreten, zu einem Barcamp ein, um die Zukunft der - Jugend in der Lausitz - mitzugestalten.

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet im AWO Bildungszentrum statt.

Und was ist eigentlich ein Barcamp?

https://www.youtube.com/embed/jLnISfPxGWg

Ein Barcamp (auch Unkonferenz oder Ad-hoc-Nicht-Konferen genannt) ist eine offene Tagung mit offenen Sessions. Ablauf und Inhalt des Camps werden gemeinsam von den Teilnehmenden zu Beginn der Veranstaltung selbst gestaltet. Wie andere Veranstaltungen und Konferenzen auch, dient das Barcamp dem fachlichen und methodischen Austausch dem Themenfokus "Jugend in der Lausitz". Das heißt, jeder Teilnehmer kann sein Thema in sogenannten Sessions anbieten. Die einzelnen Themen und Schwerpunkte werden von den Teilnehmern selbst vorgestellt, moderiert und diskutiert. Teilweise werden auch gemeinsam neue Ideen und Projekte angestoßen bzw. gemeinsam konkrete Lösungen entwickelt. Für dafür steht am Nachmittag die Projektschmiede zur Verfügung. Mit Jugendlichen zusammen können Praxisprojekte erprobt werden. 

Barcamp-Etikette

  • Jeder bringt sein eigenes Wissen ein
  • Jeder darf sein Gegenüber während des Barcamps mit „du“ ansprechen
  • Menschen, die zum ersten Mal auf einem Barcamp sind, halten eine Session
  • Wenn ein Thema doch nicht so interessant ist, wie gedacht, darf man den Raum leise verlassen – und zwar ohne, dass der Sessionleiter das persönlich nimmt
  • Sessionleiter bekommen einen Applaus am Ende
  • Handy, Tablets, Laptops,… Alles völlig normal in einer Session, schließlich will man der Außenwelt zeigen, was man gerade tolles lernt/tut/diskutiert
  • Barcamps leben von der Kommunikation innerhalb und außerhalb des Camps
    • In sozialen Netzwerken werden die Hashtags #juzu benutzt
    • Die Sessions werden durch die Teilnehmenden eigenverantwortlich kollaborativ in den entsprechenden Etherpads dokumentiert
  • Respektvolles Miteinander bei der Sessionplanung, den Sessions und zwischendurch ist selbstverständlich

Ablaufplan

Donnerstag 30.03.2023 (10-12 Uhr)

onlineRaum https://bbb.cyber4edu.org/b/fra-t8i-ulc-er6

  • Was ist ein Barcamp
  • Einführung in die Plattform Barcamps.eu
  • Umgangsweise mit dem Tool
  • Themenbörse: Themen suchen, finden, verschenken
  • Expertenaufruf?!Zukunft.Jugend BarCAMP Lausitz

Mittwoch 26.04.2023 (9-17 Uhr)

  1. Welcome (9 -10 Uhr)

    1. Wer ist da

    2. hashtec: #Name # Ort #Arbeitsaufgabe #WasErwarteIchVomTag? #meinThema, wasWillIchDiskutieren #Beschriftung )

    3. Ablauf

    4. Sessionplanung

    5. Kaffee und Sortierungsphase

  2. Barcamp ( 10 - 12 Uhr)

    1. 4x 20 min @ 4 Räume

  3. Essen (12-13 Uhr)

    1. Vorträge / Input ( Was ist ein gelingendes Projekt, Guten Projekte sind dokumentierte Projekte)

  4. Projekte, Projekte, Projekte !!! (13-16 Uhr)

    1. Projekterprobung - Was ist ein gutes Projekt / gescheitere Projekte

      1. 4x 90min

      2. 4x 90 min
    2. Projektschmiede (Planung von Projekte) frei in den Räumen

  5. Zusammenfassung, Abschied, Projektgruppen, Ausblick Klausurtagung 2023 → Projekte 2024 (16-17 Uhr)

 

Wer organisiert das hauptsächlich?

AWO RV Brandenburg Süd e.V.

Jugendarbeit OSL Projekt Makerkutsche

Frank Thorhauer

und

Stiftung SPI, NL Brandenburg 

Netzwerkstelle „Jugendarbeit und demokratische Kultur“ 

Anne Heuberger 

und

Stiftung Wohlfahrtspflege Brandenburg

Kompetenzzentrum Kinder- und Jugendbeteiligung Brandenburg

Präsenzstelle Lausitz als Teil des Projektes "Bürgerregion Lausitz - Menschen machen Strukturentwicklung"

Sara Orlamünder