Session Proposals

"To the Temple of Doom" Session mit verteilter SL

Falls sich für heute noch Menschen finden, die noch nicht völlig erschöpft sind, könnten wir gemeinsam "To the Temple of Doom" (Indiana Jones) spielen, ein Rollenspiel mit verteilter SL, wo alle Spielleitungs-Techniken ausprobieren können. Eventuell ginge dazu im Anschluss auch noch eine kurze Reflexion, was euch am besten gefiel, wie etwas ankam, etc.

Hallo Simon. Wann mochtest du das anbieten? Jetzt oder heute abend?
David Brüll, 21.03.2021
16 Uhr? 17 Uhr? Nicht zu spät
Simon "readyandnot" Lehrner, 21.03.2021
Eingetragen, 16:00 DIscordraum 2
David Brüll, 21.03.2021

Wikinger in Archäologie und Larp / RPG

Kelten, Germanen, Wikinger - Steorotype im Larp?

Ferenc Kantor berichtet über seine Arbeit als Archäologe und seine Erkenntnisse und Umsetzung in Larp und Rollenspiel.

(Eingetragen von Carola Nebe)

Sonntag, 14.30 Uhr

Foundry VTT Einführung

Slot: Sonntag, 14:30 in der 4. Dimension.

Roll20, Fantasygrounds, Astral oder Foundry?

Die Wahl des richtigen VTTs ist nicht einfach. Ich habe im letzten Jahr viel recherchiert und mich schlussendlich für Foundry entschieden und diese Entscheidung nie bereut. Ich bin mittlerweile ein richtiger Fanboi. In dieser Session möchte ich euch zeigen, warum ich es so gut finde und warum es für mich eigentlich auch keine Alternative gibt.

Die Session ist jedoch recht spontan und ich habe wenig Vorbereitungszeit. Bitte verzeiht es mir ;)

Eingetragen
David Brüll, 20.03.2021
Nils Sommer

"TinyRPG's - selbst kleine Spiele fertigstellen"

Sonntag 11.00 Uhr - 12.00 Uhr

Ich veröffentliche seit zwei Jahren regelmäßig kleine Spiele und gehe auf die Erstellung von diesen ein und wie ich Ideen konkret umsetze.

Dabei ist der Workshop zur einen Hälfte Vorstellung von Best Practices und im zweiten Teil gehe ich auf Eure Ideen ein und wie diese konkret umgesetzt werden können.

Vorstellung und Best Practices

I. World Building

II. Systeme / Mechaniken

III. Beschränkungen fördern Kreativität

IV. Pile of Shame -> Werkzeugkasten

V. Playtest, Umsetzung, Änderung oder Fertigstellung

VI. Eure Ideen und die konkrete Umsetzung

Eingetragen
David Brüll, 20.03.2021
Sebastian Peter

Spielrunde: Little Wizards - Die verzauberte Schokolade

Datum: Sonntag (21.03), um 16:00 Uhr

Dauer: Max. 2h

Anzahl an Spieler*innen: max. 4

Little Wizards ist ein kooperatives Spiel für Kinder und Erwachsene (ab 6 Jahren), bei dem die Spieler*innen eine gemeinsame Geschichte erzählen. Jeder von Euch spielt eine kleine Hexe oder einen kleinen Zauberer, also ein außergewöhnliches Mädchen oder einen außergewöhnlicher Jungen mit magischen Kräften.

Gemeinsam versuchen wir das Geheimnis der verzauberten Schokolade zu lösen.

Neulinge im Rollen-/Erzählspiel sind sehr gerne gesehen! :-)

Zum Mitspielen werden lediglich zwei Würfel (6-seitig), ein Stift und der ausgedruckte Charakterbogen (zu finden auf unserer Homepage: https://bit.ly/3jp2a9i) benötigt.

Eingetragen wie gewünscht :-)
David Brüll, 19.03.2021
Cool!
Kathrin Fischer, 19.03.2021
Cool!
Kathrin Fischer, 19.03.2021
Jetzt ist mir das auch passiert mit dem doppelten Kommentar :-)
Kathrin Fischer, 19.03.2021
Oliver Berger

Best Practice, How To und Erfahrungsaustausch Finanzierung/Crowdfunding Rollenspiel

Gerne am Sonntag, 12:00 Uhr im Spiegelsaal

Ich würde gerne mit interessierten Teilnehmer:innen meine Erfahrungen mit Kickstarter, Patreon & Co in der Finanzierung von Games (allg.) und Projekten (auch mit pol. Hintergrund) diskutieren und an einem speziellen Case (dem Publishing House, welches ich derzeit gründe) auch ein paar Zahlen nennen (Umfrage-Ergebnisse etc.).

Gerne stehe ich auch während des Barcamps und darüber hinaus für interessierte Menschen mit meinem Wissen zu diesem Themenkomplex zur Verfügung. Meine Daten stehen in meinem Profil, schreibt mich da gerne an!

super idee! nur Sonntag 12 Uhr ist bei mir schlecht :(
Bernd Heumann, 19.03.2021
Eingetragen
David Brüll, 19.03.2021

Hero Kids - Ratten im Keller

Samstag 20.00 Uhr. Dauer ca. 60-90 Minuten.

Hero Kids ist ein kleines Rollenspiel für Kinder. Laut Hero Forge Games für Kinder ab 4-10. Ich denke ab 6 Jahren ist realistischer, und ab 9-10 Jahre ist es für viele bereits zu simpel. Es ist auch kein Erzählspiel sondern geht eher Richtung Tabletop-Spiel, mit starken Fokus auf Miniaturen und Battlemaps. Auf der einen Seite ist es dadurch recht kampflastig und geht schon eher Richtung Brettspiel. Auf der anderen Seite bindet es durch diese Aktion-Elemente die Aufmerksamkeit junger Kinder an sich.

Ich habe das Abenteuer Keller voller Ratten für roll20 vorbereitet, und würde das System hier gerne vorstellen. Die Spielzeit des Abenteuers zielt eigentlich auf kindgerechte 45 Minuten. Online und mit Einführung in das System und die Umsetzung in Roll20 würde ich eher 60-90 Minuten schätzen.

Durch Einsatz von Token-Makros habe ich versucht die Benutzung des Charakterbogens zu minimieren damit Kinder möglichst mit der Technik kämpfen müssen. Nur die Handhabung der Maus und etwas Leseverständniss ist erforderlich.

Hero Kids ist kein System um hier, im Rahmen des eduRPG2021 Rollenspiel kennenzulernen, dafür ist es zu simpel und kurz.

Es ist eine (kostenlose) Anmeldung bei Roll20 notwendig. Sprache über Discord, Einsatz von Webcam ist nicht geplant.

Eingetragen
David Brüll, 19.03.2021
Alexander Jaensch

Alice is Missing - Ein leises Rollenspiel [Spielrunde für 3-5 Spieler]

"Alice is Missing" bespielt in 90 Minuten Spielzeit (+ca 90 Minuten Vor- und Nachbereitung) die Suche einer Clicque nach ihrer Freundin Alice in einer amerikanischen Kleinstadt. Der Clou, abseits der Vorbereitung wird das Spiel nur via Textnachrichten (simulierte Handy-Chats) via Discord gespielt. Nur ein Mobilgerät reicht leider nicht aus, da noch zusätzliche Spielmechniken via einem virtuellen Kartentisch und Youtube durchgeführt werden.

Der Fokus liegt hierbei auf dem emotionalen Spiel der Charaktere untereinander sowie dem kreativen Geschichtenerzählen und -entwickeln der Spieler miteinander und weniger auf dem Lösen des Falles (das wird von Spielmechniken quasi selbstständig übernommen).

Uhrzeit: Sonntag ab ca 16:00 Uhr

Vorbilder sind Spiele wie "Oxenfree" oder auch "Life is Strange".

Eingetragen
David Brüll, 19.03.2021
Janine Radeke

eduRPG Community Aufbau

Das eduRPG Barcamp, eduLarp Tage, Drama Games Festival und der eduRPG Discord Server haben viele Menschen zusammengebracht: Über 125 Barcamp Teilnehmende, rund 400 Mitglieder im Discord Server. Es gibt den monatlichen Stammtisch und Olofs wöchentliche Schreibwerkstatt, sowie zukünftige One Shot Aktionen. Wir wollen die gewachsene Reichweite des eduRPG Netzwerks fördern und noch mehr Möglichkeiten zum gegenseitigen Autausch ermöglichen. Daher wollen wir mit euch Ideen sammeln und Pläne schmieden: Was für Formate und Themen wünscht ihr euch? Was würdet ihr selbst gern einbringen? Und mehr... Seid dabei und gestaltet dieses Netzwerk mit!

Sonntag 14.30 Uhr

Benny Klingbeil

Spielrunde für absolute Einsteiger_innen

**Wann?** Freitag Abend 19:30 - 23:30 Uhr

**Wo?** Discord oder Jitsi (DSGVO-konforme Web-RTC-Videobridge, Keine Videoübertragung der Teilnehmenden notwendig. Meine Kamera wird an sein)

Roll 20 - kostenlose Registrierung notwendig.

**Anzahl der Spieler_innen**: 2-4

Rippers resurrected – „Der Kopf der Schlange“

Jeder weiß, dass es so etwas wie Monster nicht gibt …

… du weißt es besser.

Für die gewöhnlichen Leute der viktorianischen Gesellschaft sind Monster nichts weiter als ein dummer Aberglaube oder eine billige Fiktion aus den Groschenromanen, die auf den Straßen verkauft werden. Aber du bist alles außer gewöhnlich. Du hast Schrecken gesehen, die das Herz eines tapferen Menschens zum Stehen brächten, und hast überlebt, um davon zu berichten.

Du bist ein Ripper – ein Mitglied einer geheimen Gesellschaft von Monsterjägern, die sich der Rettung der Menschheit verschrieben haben. Und die Schrecken, die die Nacht durchstreifen, sind deine Beute. Um in diesem Kampf zu bestehen, extrahieren Ripper die Essenz der Kräfte dieser Monster und verwenden sie, um ihre eigenen Fähigkeiten zu verbessern. Aber sei gewarnt, denn durch diese widerwärtigen Maßnahmen könntest du deinen Verstand verlieren … oder schlimmeres. Hin und her gerissen zwischen der Notwendigkeit von mehr Macht und der Gefahr des grauenhaften Wahnsinns, musst du selbst entscheiden, wie du am Besten gegen die Kreaturen der Nacht vorgehst. Wähle weise, denn wenn die Ripper versagen, ist die Menschheit verloren!

Das ganze Abenteuer spielt während einer einzigen Nacht in London im Jahr 1891. Eine seltsame Spur eines mysteriösen Kultes führt die Spielenden zu einem Einbruch in das Museum of London und schließlich zum Kopf der Schlange.

Dieses Spielangebot richtet sich ausdrücklich an Einsteiger_innen. Es werden die Savage Worlds Regeln zum Spiel benutzt. Das ist ein sehr leichtes universelles Regelwerk, mit dem man jede Welt bespielen kann, die vorstellbar ist.

Nach einer kurzen Einleitung zum System & der Technik, die genutzt wird, hast Du die Wahl aus einem von 10 liebevoll gestalteten Charakteren. Daraufhin geht’s sofort sofort los. Die meisten Spielmechaniken ergeben sich während des Spiels.

Abschließend wird es eine Möglichkeit zur Reflexion geben.

Das Abenteuer ist sehr temporeich und es kommen verschiedene Regelmechaniken zum Einsatz, sodass es einen Überblick zu den Möglichkeiten von Savage World geben kann. Es werden keinerlei Anforderungen an die Spielenden gestellt. Ein alter Hase wird euch zudem als Spieler begleiten und etwas an die Hand nehmen.

Warum Rippers? Rippers ist in erster Linie ein Action-Horror-Rollenspiel, dass somit einen leichten Zugang für Jugendliche bietet. Gleichzeitig wirft das Setting viele Themen auf, die sich im Rahmen eines Einsatzes in der Jugendarbeit aufgreifen und bearbeiten lassen, wie Gleichberechtigung der Geschlechter, Kolonialismus, Rassismus. Diese Themen werden der Einfachheit heute jedoch keine Anwendung finden.

Unsere viktorianische Welt hat zur Harmonie des Spiels bereits Frauenrechte etabliert und kennt keine Ansätze von Rassentheorien. Allerdings ist Klassismus und Kultur-Chauvinismus grundlegend für die Stimmung der viktorianischen Gesellschaft und Lebensrealität aller Menschen, sodass darauf nicht verzichtet werden kann.

Die Reflexionsrunde soll ebenfalls Ansätze aufwerfen, wie sich diese Themen im pädagogischen Bereich im politisch historischen PnP-Spiel einsetzen lassen.

Janine Radeke

Historie und Fiktion

Lena Falkenhagen und Thomas Finn befassen sich als Autoren für große Rollenspiel-Verlage auch mit historischen Themen. In dieser Talkrunde sprechen sie über ihre Erfahrungen bei der Recherche zu historischen Themen und den Vorteilen und Nachteilen der Vermischung von Fiktion und Historie. Lassen sich historische Themen allein über reine Zahlen, Daten und Fakten seriös vermitteln? Moderation: Dirk Springenberg

Sonntag, 11 Uhr

Spielleitungs-Techniken im TT-RPG

"Ihr reist so durch die Landschaft vor euch hin. Begegnungen? Moment, ich würfel mal auf die Tabelle ..."

Techniken beim Spielleiten? Ja, bitte. Vom Framen von Szenen, harten Schnitten und Spotlightverteilung über Dynamik-Managment und die richtigen Zeitpunkte für Würfelwürfe sprechen wir darüber, wie man den Abend als Spielleiter*in aktiv gestalten kann.

Sonntag 12 Uhr

(Pausen-) Gespräche

Abseits vom Programm könnt ihr im "Kaminzimmer" vorbeischauen und euch entspannt über alles Mögliche miteinander unterhalten.

Es gibt dafür ein Discord-"Kaminzimmer", in denen ich für euch oft bereit sitze.

Kommt einfach vorbei!

Nicolai Treude

Einführung in Roll 20

Wann: Sonntag 14:30

„Wer kennt es nicht, diverse Verpflichtungen lassen einem nur gewisse Zeitfenster für Hobbys zu, durch Jobwechsel und Umzug findet man keine neue Gruppe und muss die alte Gruppe aufgeben.

Und wenn das alles nicht eigetroffen ist kann ja einem Abend Rollenspiel mit Freunden nichts entgegenstehen,… welcome to the roaring twenties.

Nun was tut ihr? Ein Königreich für einen virtuellen Spieltisch“

Ich möchte mit euch gemeinsam im Roll 20 eine D Runde erstellen und euch einige Features zeigen welche man nutzen kann.

- Erstellen eines Spiels

- Charakterbögen, Handouts, Kompendien & Module implementieren

- Charaktertokens

- Charaktertresor

- Kartenbau für Einsteiger

- Vorführung einer Modul Map

- Gibt es eine Alternative zu Roll 20

Lotta Bjick

"F**K YOU ROWLING" (Spielrunde)

Playable in German or English

Tags:

Queer – Magic – Fanfic – Teenangst – FUNFUNFUN

Welcome to Wogharts, School of Magic, Witchcraft & Wizardry. A school like any other – full of hormonal explosions, love triangles, miscommunications and spontaneous make out sessions in the unisex toilet. The annual Ostara Ball is coming up and everyone is going completely nuts.

“F**K YOU ROWLING” is an ode to the Harry Potter fanfiction community, to queer youth and to entirely over-the-top teenage drama. Rediscover known characters (who you’ll be playing!) in a new light – and let your wildest shipping dreams run free!

Join us for a light-hearted, fun-oriented game and get ready, because this is 2021 and the queers have taken over magic.

Players of any and all identities welcome.

When? Saturday 8.30 pm CET

Where? Discord

Up to 5 participants.

Characters will be provided, feel free to bring your own dice (mainly D10) or use the Dice Bot.

I'll allow myself a personal comment: "F**K YOU ROWLING" is too political for me and also derogatory towards a person...
Dominic Niederhoff, 19.03.2021
It aims to be political and it very much aims to provoke. But it is entirely alright not to like it and not to participate. Not everything is for everyone :)
Lotta Bjick, 19.03.2021
Alexander Jaensch

Einführung in OBS Studio

OBS ist ein frei erhältliches Grafik-Tool das eigentlich für Streamer geschaffen wurde, allerdings auch wunderbar sowohl für SL als auch für Spieler eingesetzt werden kann um rein über Videochat und nicht über Tools wie Roll20 etc. geführte Runden aufzuwerten.

Ich werde eine grundlegende Einführung in das Programm geben als auch vertieft darauf eingehen, wie man leicht als SL oder Spieler damit Übersichten und grafisch ansprechende Overlays basteln kann.

Zum Abschluss gibt es noch ein paar Ausblicke auf fortgeschrittenere Optionen zur Automatisierung.

Sonntag, 14:30 Uhr

Splittermond -Schwarz und Weiß

Ein Gnomenmagier und angehender Gelehrter ist auf einer Reise abhanden gekommen und eure Gruppe soll ihn wiederfinden. Die Spur ist auch gar nicht so schwerzu verfolgen, führt allerdings in eine Welt, die alle Farbe verloren hat.

Verwendet werden die vorgefertigten Charaktere aus den Publikationen. Eigenbau Heldengrad 1 ist auch ok.

4-5 Stunden

Sonntag, 19 Uhr

Bilder einer Ausstellung

Ein Erzählspiel ab 8 Jahre, 4-5 Stunden

Der Ausflug ins Museum ist so langweilig wie befürchtet. Die Ausstellung moderner Kunst wirkt wie die Malversuche der kleinen Geschwister, und die alten Meister haben auch so manch interessante Ideen die nicht für alle Sinn machen. Pointilismus? Jetzt aber mal nen Punkt!

Dieses eine Bild allerdings, das da in einem Seitenkorridor nahe den Büros hängt, das fasziniert euch wirklich. Es ist eindeutig gemalt und doch so wirklichkeitsnah. Es ist fast, als ob es sich bewegt und ihr die Geräusche hören könntet, die dort sein müssten - und dann erfasst euch ein Luftzug und ihr werdet mitten ins Geschehen gerissen.

Die Charaktere sind Kinder, Details werden bei der Erstellung besprochen.

Samstag, 19 Uhr

Traumwelten - Der Schlüssel in der Gruft

Ein Erzählspiel ab 12 Jahre, ca 4-5 Stunden.

Ihr wart immer schon Freunde, mehr oder weniger gut, und Streit hattet ihr natürlich auch schon. Keinen solchen Streit wie diesesmal allerdings. Irgendwie haben es die anderen geschafft, eure unangenehmsten Erinnerungen zu wecken oder zwingen euch, Dingen in die Augen zu sehen die ihr lieber vergessen wollt. Es ist eine kalte Stille die sich zwischen euch ausgebreitet hat. Und dann teilt ihr plötzlich einen Traum von einer Gruft ,aus dem es nur ein Erwachen gibt wenn ihr euch zusammen euren Problemen stellt. Ob dabei alles and Tageslicht kommt, oder ob es vielleicht auch sein muss dass einige ihre Geheimnisse für sich behalten?

Gutes altes Dungeon Crawl in neuem Zusammenhang. Die Charaktere, die alle ihre eigenen Probleme haben, werden gemeinsam geschaffen.

Sonntag, 14.00 Uhr

Hallo Grimtina, richtet sich Deine Session eher an Erwachsene, die das Spiel für Kids anbieten und kennenlernen wollen, oder direkt an junge Spieler*innen ab 12? Viele Grüße! Günter
Günter Bressau, 18.03.2021
Beides. Für Kids zu leiten lernt man am besten wenn man mit ihnen spielt.
Grimtina, 19.03.2021

Wasser für den Mars

Ein Erzählspiel ab 12 Jahre

Ein Wasserkonvoi ist auf dem Weg zurück vom Asteroidengürtel zum Mars. Wasser vom Gürtelzu holen ist letztlich billiger und umweltschonender, als es von der Erde zu holen oder selbst zu machen. Es ist die erste derartige Expedition, und die Eppsteins haben all ihre Schiffe und alles Geld der Familie aufgewendet, um die ersten zu sein und Helden zu werden.

Die Reise hat bereits Monate gedauert und es gab fast keine Probleme. Nun hat man die Hälfte des monatelangen Rückwegs hinter sich und der Stress der langen Isolation bricht durch. Aussserdem gehen lauter Kleinigkeitenschief , technische Defekte häufen sich und dann ist da plötzlich die Rede von Sabotage.

Wer ist der Saboteur, und warum sabotiert er? Gibt es überhaupt einen, oder haben die Probleme doch rein technische Ursachen? Welche Konflikte gilt es zu lösen damit alle wieder heil zum Mars kommen?

Ca 4-5 Stunden. Keine Regeln, jeder ist Mitglied der Großfamilie. Charaktere werden zusammen geschaffen.

Samstag 14.00 Uhr

Erlebe die 80er wie sie nie waren (Tales from the Loop)

Bei Interesse würde die Runde am Sonntagnachmittag ab 16 Uhr laufen.

Dauer etwa 4-5 Stunden.

Ihr könnt aus vorgefertigten Charakteren auswählen und bekommt eine kurze umfassen Einweisung.

Tales from the Loop ist eines dieser Spiele, was man mit einer Popkultur Referenz am Einfachsten erklären kann, aber damit den Ursprung in Vergessenheit geraten lässt.

Tales from the Loop ist ein Rollenspiel im Stile von Stranger Things.

In einer Kleinstadt geschehen mysteriöse Dinge und man spielt einen jugendlichen Charakter im Alter von 10 – 15 Jahren, der zusammen mit seinem Freunden neben dem Schulalltag mit diesem Mysterium konfrontiert wird sowie diesem auf den Grund geht.

Erlebe die 80er Jahre so wie sie nie waren.

Weitere Infos zu Tales from the Loop findest du unter https://ulisses-spiele.de/spielsysteme/tales-from-the-loop/

In diesem Fall wäre es der Oneshot Sommerferien und Killervögel. Ein klein wenig eine Homage an Alfred Hitchcocks "Die Vögel" und beiweitem nicht so blutrünstig wie es der Titel vermuten lässt.

Sonntagnachmittag, ab 16 Uhr

Ich hätte Interesse, kann aber noch nicht fest zusagen ...
Søren SonntagsHeld, 18.03.2021
Einen schönen Abend! Ich hätte lust mit zu machen. Ist noch ein Platz frei?
Lee Chai Stramka, 19.03.2021
Kann doch gleich nicht teilnehmen. tut mir leid. Ich wünsche euch viel Spaß beim spielen!
Lee Chai Stramka, 21.03.2021
Janine Radeke

Midgard 5

Midgard ist ein Deutsches Rollenspielsystem, das in einer Low Fantasy Welt gespielt wird. Außer den Menschen gibt es Elfen ,Zwerge, Halblinge und Gnome, die man spielen kann. Ich möchte euch die Welt vorstellen und zeigen, wie das System funktioniert. Low Fantasy bedeutet, das in dieser Welt Magie vorhanden aber nicht alltäglich ist, meistens muß man Probleme lösen, die eher selten mit Magie zu tun hat und menschlicher Natur sind.

Ihr bekommt fertige Charktere und ein kleine Einweisung. Wir benutzen den Discordkanal als Sprachchat und spielen hauptsächlich in Roll20 wegen der Karten und Würfel.

Spielleiterin: Iris Matros

System: Midgard 5

Spieler: 4

Uhrzeit/Datum: Sonntag, 16 uhr (4 Stunden)

Technik : Discord/ Roll20

Ich wäre gerne dabei
André Mann, 19.03.2021

Die Villa Poirot - Ein Larp für gather.town

Nach dem plötzlichen Unfall von Agathe Poirot treffen sich ihre Nachkommen nach mehreren Jahren gezwungenermaßen wieder, um über ihr Schicksal zu entscheiden. Doch die alte Familienvilla offenbart längst verdrängte Geheimnisse und verschlossen geglaubte Wunden werden wieder aufgerissen…

Das Online-Larp nutzt die Plattform Gather Town, auf der man sich mit einem Avatar über eine Map im RPG-Stil bewegt und mit Personen, die räumlich nahe sind, per Videochat kommunizieren kann. Dadurch wird auch im Onlineformat das Erkunden eines Geländes und eine sehr dynamische Interaktion möglich.

Spielendenanzahl: Für das Spiel werden genau 6 Spielende benötigt. Zwei Charaktere sind weiblich geschrieben, zwei männlich, bei den übrigen ist das Geschlecht offen.

Triggerwarnung: In diesem Spiel werden die Teilnehmenden mit den Themen Sexismus, Tod und häuslicher Gewalt konfrontiert werden. Bitte überlegt gut, ob ihr euch mit diesen Themen wohl fühlt und unterschätzt wegen der netten Grafik nicht den möglichen emotionalen Impact!

Wir treffen uns für das Spiel zuerst auf Discord und wechseln danach auf Gather.town, wo ihr auch nochmal eine kurze Einführung in das Tool bekommen werdet :)

Freitag 19:30 – ca. 24:00

Johanna Beier

EduLARP, Escape Games und mehr im Distanzunterricht

EduLARP ist - sowohl im Präsenz- als auch im Distanzunterricht - noch immer keine weit verbreitete Unterrichtsmethode. Dabei bieten Liverollenspiel und artverwandte spielerische Angebote wie z.B. Escape Games auch im digitalen Raum einen großen Mehrwert für eine Lerngruppe. In Zeiten von erzwungenem sozialen Rückzug hilft ein Rollenspiel das Gemeinschaftsgefühl in einer Lerngruppe zu stärken. Ganz nebenbei erwerben die Schüler*innen natürlich auch Medienkompetenz, aber der Spaß an Kreativität und eigenständigem Denken steht im Vordergrund.

In dieser Session möchte ich die EduLARP und Online-Escape-Angebote der medienBox München vorstellen und Raum bieten, sich über verschiedene EduLARP-Formate und artverwandte spielerische Angebote im schulischen Bereich auszutauschen und von einander zu lernen.

Samstag 11 Uhr

Da wäre ich gerne dabei!
Günter Bressau, 19.03.2021
Kathrin Fischer

"Tails of Equestria" Spielrunde

Samstag ab 19:00

Wir spielen das Erzählspiel zu "My little Pony", das ich seit einem Jahr in meinen Kinder-Ergotherapiegruppen verwende. Für die Charakterbögen nutzen wir Roll20. Wir können außerdem über den Discord-Kanal kommunizieren.

Es können bis zu fünf Personen (exklusive mir) mitspielen.

Fänd ich interessant!
Johanna Janiszewski, 16.03.2021
Ich hätte Lust, kann aber allerfrühestens ab 19:30 Uhr, lieber 20 Uhr. Lässt sich mit der Uhrzeit vielleicht noch was schieben? Sonst warte ich einfach auf eine andere Gelegenheit, das Spiel mal auszuprobieren. :)
Andrea R., 16.03.2021
Das wäre prinzipiell möglich, könnte natürlich sein, dass es dann für andere zu spät wird.
Kathrin Fischer, 18.03.2021
Ich ziehe meine Anfrage zurück, weil es mir doch etwas zu knapp mit der Zeit wird, selbst wenn wir 30-60 Min. schieben. Das Spiel kann ich ja sicher nochmal wann anders spielen. :)
Andrea R., 18.03.2021
Ich ziehe meine Anfrage zurück, weil es mir doch etwas zu knapp mit der Zeit wird, selbst wenn wir 30-60 Min. schieben. Das Spiel kann ich ja sicher nochmal wann anders spielen. :)
Andrea R., 18.03.2021
Ich ziehe meine Anfrage zurück, weil es mir doch etwas zu knapp mit der Zeit wird, selbst wenn wir 30-60 Min. schieben. Das Spiel kann ich ja sicher nochmal wann anders spielen. :)
Andrea R., 18.03.2021
Sorry, mein Browser hat gesponnen und mir nicht angezeigt, dass der Kommentar gepostet wurde. Wiederholte Kommentare können gern gelöscht werden!
Andrea R., 18.03.2021
Olof Jebram

Geschichten Erzählen - Das Geheimnis

"Ich habe die volle Punktzahl für meine Arbeit über Hexenverbrennung bekommen, aber dass ist mir egal. Ich kann nur noch an den alten Zeitungsartikel denken, über meine Urgroßmutter.

Vor fast hundert Jahren hat man sie umgebracht. Weil sie eine Hexe wäre, und eine Kannibalin. Ihre eigenen Kinder soll sie gegessen haben.

Ich habe lange geweint. Ich weiß noch nicht was ich jetzt machen werde. Ich weiß nur, daß ich noch viele Fragen habe. Dies ist noch nicht zu Ende."

Dies ist ein Runde Geschichten Erzählen für 2-4 Leute, ca.3h (ohne Regelsystem.) Ihr seid eine Familie, die unerwartet mit ihrer schwierigen Vergangenheit konfrontiert wird.

Achtung: Es geht um Themen wie Kannibalismus, Inquisition, Lynchen.

Samstag, 19:00

Ich wäre gern dabei :o)
Nihilija, 16.03.2021
Sehr gerne. :D
Olof Jebram, 17.03.2021
Olof Jebram

King Kong und Cthulhu - Von Fremden und Feinden

Sonntag, 12:00

Monster - Sie tapsen auf pelzigen Pfoten durch unsere Kultur und ihre Tatzen kratzen an unserem Unterbewustsein. Oft jagen sie uns, und wir jagen sie. Ich will euch diese fremdartigen Wesen vorstellen und euch einladen, mit mehr Verständnis mit ihnen unzugehen.

Olof Jebram

Kleine Bühne, großer Auftritt - Makroaufnahmen für Onlinerunden

Freitag, 17:30

Ich zeige euch, wie ihr kleine Requisiten und Miniaturbühnenbilder mit einer Webcam in euren Onlinerunden einsetzen könnt. Mit wenig Platz lassen sich große Effekte erziehlen.

Janine Radeke

So viele Infos! Wie organisieren und kommunizieren wir Informationen als Spielende und Spielleitende?

Diese Woche findet wieder der eduRPG-Stammtisch statt, allerdings nicht am Donnerstag, sondern am Freitag, dem 19.03.2021.. @Justior und @Olof haben sich bereiterklärt, die Moderation zu übernehmen. Da vermutlich viele von euch zu dem Zeitpunkt eine Spielrunde leiten oder daran teilnehmen, soll es erst um 20 Uhr los gehen und weiterlaufen, bis alle vor Müdigkeit vom Stuhl fallen. Das Thema für diesen Monat lautet: „So viele Infos! Wie organisieren und kommunizieren wir Informationen als Spielende und Spielleitende?“

Wir freuen uns, möglichst viele von euch dort begrüßen zu dürfen.

Sessiongeber: Justus und Olof

Freitag, 20 Uhr

RPG mit Schüler*innen mit Autismusspektrumsstörung

Kohei Kato nutzt in Japan Pen and Paper für Schüler*innen mit ASS. Wegen der Zeitverschiebung hat er ein Video aufgenommen, in dem er über seine Erfahrungen berichtet. In der Session werden wir das Video gemeinsam ansehen und später darüber diskutieren.

Das Video ist in Englisch, die anschließende Diskussion wird je nach Teilnehmenden auf deutsch oder englisch gespielt.

Samstag 12 Uhr

Da ich das beim letzten Mal verpasst habe, schau ich es mir gern diesmal an :)
Johanna Janiszewski, 16.03.2021

Aufbau einer europäischen Rollenspiel-Community für Schüler/-innen

Wahrscheinlich kennt jeder hier schon das große Potenzial, das Rollenspiele im Bildungsbereich haben. Wir, die Dragon Legion (ein internationales Rollenspielnetzwerk) haben diesen Monat ein ehrgeiziges Projekt gestartet mit dem Ziel, jungen Menschen Rollenspiele näher zu bringen und sie in einer internationalen Community zusammen zu bringen.

Dazu werden wir in den nächsten 2 Jahren mit einem Team von Top Designern (z.B. Skip Williams, einer der Core Designer von D 3rd Edition) ein neues Rollenspielsystem entwickeln, das auf einen einfachen Einstieg ausgelegt ist. Wir werden 5000 hochwertige Einsteiger-Sets (mit GM Screen, Abenteuer, Regeln, Setting, Würfelsets, Poster Map, Battleground, Monster Tokens, etc.) produzieren, die wir dann kostenlos an Schülergruppen verteilen werden. Unser Ziel ist es, damit eine Community aufzubauen, die jede Menge neue Leute ins Rollenspiel bringt und das Hobby wachsen lässt. Gerne erzählen wir mehr über dieses Projekt, das ab Juni zu einem offenen Playtesting einlädt. Wir würden und freuen, Anregungen zu bekommen und diejenigen mitzunehmen, die auf solch ein Projekt Lust haben.

Freitag 17.30 Uhr

Bin gerne dabei!
Günter Bressau, 19.03.2021

Shadowrun 6 für Einsteiger

Hallo Chummer,

euer Informant hat euch eine Nachricht auf eurem Handy hinterlassen. Ihr sollt ein paar Daten für ihn besorgen, streng geheim wie immer.

Trefft ihm am 20.03.2021 um 19:00 Uhr im Discord und plant etwa 4 - 5 Stunden Zeit ein.

Nun zum Setting: Shadowrun ist ein dystropisches Science - Fiction PNP im Cyberpunkstil. Ganz nach dem Motto: "Gott ist Tod, die regierung ist schwach, die Konzerne übernehmen die Welt", versuchst du, ja du Chummer dich im Schatten dieser Welt zu bewegen und mit mehr oder weniger legalen Methoden dein Geld und deinen Kopf zu behalten, denn wenn die Konzerne dieser Welt ihre Hände im Spiel haben wird die Luft schnell bleihaltig.

Allgemeine Infos:

Wann: 20.03.2021 19 Uhr

Wo: eduRPG

Wie viele: 2- 6 Spieler(Zuhörer können gerne mal vorbeischauen)

Was: Shadowrun 6

Womit: Charaktererstellung über Genesis, Spielen über Roll20 (hierfür ist ein Account nötig)

Häufige Fragen:

F: Brauche ich einen eigenen Charakter?

A: Nein, du kannst dir auch gerne einen aus meiner Sammlung aussuchen?

F: Kostet einer der genutzten Tools etwas

A: nein, alle Tools sind lebenslang kostenlos.

F: Wo kann ich Genesis downloaden

A:https://www.rpgframework.de/index.php/de/downloads/genesis-2/

F: Was ist, wenn ich keine Ahnung von der Welt/ dem Systhem habe?

A: Keine Sorge, deine frage dazu klären wir gerne gemeinsam.

Hey! hab schon öfter von Shadowrun gehört, habe aber noch überhaupt keine Ahnung von PnP. Wäre noch ein Platz frei?
Lee Chai Stramka, 17.03.2021

Wie man eine Rollenspielwelt / ein Regelsystem nicht erschafft!

Wie bekomme ich aus einem Haufen Informationen eine Welt bzw. ein System zusammengetragen?

Welche Fehler kann ich vermeiden?

Welche Fehler sollte ich auf jeden Fall machen?

Ein persönlicher Erfahrungsbericht / Austausch.

Nach einiger Erfahrung mit dem erschaffen meiner nun 2. High-Fantasy-Rollenspielwelt, möchte ich Dir einige Hinweise geben, auf welche Probleme ich im speziellen gestoßen bin und wie ich versuche diese Hindernisse zu vermeiden oder zu überwinden.

Warum habe ich begonnen eine eigene Welt zu erschaffen?

Wie habe ich angefangen?

Always work in progress!!!

Welche Tools nutze ich?

Wie organisiere ich mich?

Die Session stelle ich mit weniger als einen Monolog von mir, als viel mehr ein gemeinsames Besprechen und Diskutieren der verschiedenen Aspekte vor.

Vorschlag:

Samstag 13:30 oder 14:30

findet um 14.30 Uhr statt :)
Janine Radeke, 15.03.2021
:-)
Sebastian Konstantin Rapp, 17.03.2021
Moritz Mehlem

GRT - Der Gratisrollenspieltag

Nur eine Woche nach dem Barcamp findet auch schon der Feiertag der deutschsprachigen Rollenspiel-Nerd*ettes und all jener, die es werden wollen, statt.

Was ist der GRT überhaupt und wie findet er in Zeiten von Corona statt?

Samstag 11 Uhr

Markus Widmer

Fiction First: Rollenspiel, neu gedacht

Wann: Samstag, 20.3., 11:00 bis 12:00 Uhr

Wo: Discord-Server edu RPG

"Powered by the Apocalypse" ist kein Universalsystem, sondern eine Designphilosophie, die das Rollenspiel einmal komplett auseinandergenommen und dann neu zusammengebaut hat.

Herausgekommen sind Spiele, die gerade für jüngere Spielende zugänglicher und vielleicht auch ein wenig demokratischer sind.

Vor allem aber stellen sie das Gespräch zwischen Spielleitung und Spielenden ins Zentrum des Geschehens. Regeln werden durch die Fiktion ausgelöst und nicht umgekehrt.

Wir schauen uns Beispiele wie Dungeon World, Monsterhearts, Blades in the Dark oder World Wide Wrestling an und diskutieren, inwiefern PbtA eine Evolution oder Revolution ist.

Feat. Harald Eckmüller vom 3W6 Podcast.

[Stage] Weg von hier! ( Spielleiterloses Erzählrollenspiel)

Wann: Samstag 20.3 von 19:30- 24.00 max

Mitspieler*innen: 2-4 . Mit mir also bis zu 5

Weg von hier!:

Wir sind hier zuhause, schon unser Leben lang. Wir kennen jeden Stein im Feld und jeden Ast im Wald. Im Sommer sitzen wir am See und Grillen, im Winter fahren wir Ski. Wir haben hier alles was wir brauchen. Wir könnten glücklich sein.

Doch jetzt müssen wir fliehen. Der Staat hält uns im eigenen Land gefangen, er diktiert uns unser Leben. Vielleicht glauben wir sogar die Ideologien die er uns erzählt, vielleicht sind sie nicht falsch, aber trotzdem müssen wir weg. Wir haben alle unsere Gründe. Der Wunsch nach Freiheit, die Sehnsucht nach Luxus, das verlangen sagen zu können was man will, Verwandte auf der anderen Seite. Oder gar die große Liebe.

Die Gründe sind vielfältig, der Weg ist der Selbe. Nur zusammen kommen wir über die Grenze. Nur zusammen können wir entkommen.

Hallo Leute,

ich möchte hier auf dieser spannenden Veranstaltung eine Demorunde meines spielleiter*innenlosen universalen Erzählrollenspiels Stage anbieten.

Stage wurde von mir entwickelt um jede denkbare Geschichte ohne zu große Vorbereitung, ohne Spielleiter*in und vor allem gemeinsam zu erzählen, aber dennoch eigene Charakter spielen zu können. Es hat also starke Rollenspiel und starke Erzählspielelemente.

Man kann mit Stage spaßige Chaosrunden wie „Fiasko“ genauso wie ernsthafte Dramen „wie“ Dämon des Waldes spielen und ich habe mich auch schon an politischeren Themen versucht. Ich glaube darüber hinaus, dass es sich als pädagogisches Mittel gut eignen könnte, weil man mit wenigen Regeln üben kann gemeinsam eine Geschichte zu erzählen, sich „Bälle zuzuspielen“ und aufeinander einzugehen. Stage Funktioniert nämlich nur gemeinsam in Teamarbeit. Auch Konflikte kann man in Stage wunderbar simulieren.

Deswegen dachte ich es wäre doch spannend es auf dieser Veranstaltung vorzustellen und anzubieten.

Dieses spezielle Stageszenario habe ich eigens für eure Con entwickelt und es geht um die Frage des Zuhause seins und des Gehen müssens. Es ist bewusst an die deutsche Geschichte angelehnt, wir werden aber keine eindeutige DDR Fluchtgeschichte spielen, weil nicht davon auszugehen ist, dass alle die gleichen Kenntnisse oder Erinnerungen haben. Wir spielen also in einem unserem Kulturkreis entstammenden fiktiven totalitären Staat, aus dem wir aus verschiedenen Gründen fliehen wollen.

Charakter und Motivationen werden vor dem Spiel erschaffen. Auch werden wir den Staat gemeinsam ein wenig definieren.

Ich suche zwei bis vier Mitspieler*innen die sich auf diese Reise einlassen. Vorbereiten müsst ihr nichts. Ich erkläre alles am Spielabend. Wer Lust hat kann sich hier das Erklärvideo anschauen

https://youtu.be/ozVSsS2xoj8

(wir spielen jedoch eine etwas abgewandelte Variante ohne Kartenziehen) oder das Regelwerk hier durchlesen. https://rollenhoerspiel.de/stage/

Beides ist nicht notwendig.

Tools: Wir benutzen PDfs und ein Whiteboard, so wie Discord im Idealfall mit Würfeltool. Kamera ist Optional

Saftytools: Lines und Vales + Kartenampel + offene Tür

Ich freu mich auf euch

Hey Jens, das klingt superspannend, da wär ich gerne dabei ;)
Benjamin Christodoulou, 12.03.2021
alles klar , dann sind wir schon zu zweit :)
Jens Kroker, 12.03.2021
Ein*e weiter*e mit Spieler*in könnten wir noch gut brauchen. Zu dritt funktionierte s sicher, zu zweit wahrscheinlich auch, aber the more the merrier. Man kann auch spontan um 1930 da sein und einsteigen. ixh warte dann bis 1940 und dann schuaen wir mal :)
Jens Kroker, 20.03.2021
Frauke Rubarth

RPG moments im (online)Boardgame (anhand von "Der Kartograph")

Brettspiel, Erzählrollenspiel, Liverollenspiel.

Die Übergänge können fließend sein.

(Man denke nur mal an "Ja, Herr und Meister")

Also nehmen wir uns in dieser Session ein Brettspiel.

In diesem Fall "Der Kartograph" von Jordy Adan, auf deutsch bei Pegasus erschienen.

Setting: "Im Auftrag der Königin (Gimnax) kartographieren wir ein Land - über ein ganzes Jahr hinweg. Unsere Konkurrenten: Wir gegenseitig - und die Dragul (irgendwelche Monster, die ebenfalls Anspruch auf das Land erheben.)"

Was kann man jetzt damit anfangen?

Welche Rollenkonstellationen/Charaktere/Verwicklungen sind da im Hintergrund denkbar? Welche Dialoge lassen sich führen, welche rollenspielerischen Momente lassen sich finden?

Kann man für das Spiel eine interessante Storyline schreiben?

Wir machen das einfach mal.

Im Idealfall leitet Jede:r für sich eine Möglichkeit daraus ab, realativ simpel(?) auf der Grundlage eines existierenden Rahmens/Regelwerks/Spiels einen spannenden/lustigen/lehrreichen(?) Nachmittag zu gestalten und anzubieten...

---

(Sehen wir nach der Session "Mensch ärgere dich nicht" in einem ganz neuen Licht? Was wäre dann DA alles denkbar?)

-> Wir arbeiten in Zoom & auf einem MURAL.

mit Frauke Rubarth & Dennis Lange

Freitag 16:30 Uhr

Nicolai Treude

[Spielrunde] Cthulhu – Mauerfall

Spielrunde für 4 Spieler*innen am Freitag-& Samstagabend

Spieldauer: ca.3-4h

Anzahl der Spieler*innen: 4

Wann: Freitag ca. 20 Uhr (Runde 1) / Samstag ca. 20:00 (Runde 2)

Als Kind der 90er habe ich die Chance ergriffen ein Thema aufzugreifen, welches in meinem Geschichtsunterricht bis zur 13 immer stiefmütterlich behandelt worden ist – Der Mauerfall.

Das Abenteuer spielt um den Abend des 09.11.1989 herum in dem die Spieler*innen die Rolle von Schülern einer Oberstufe auf Klassenfahrt in West-Berlin bespielen. Und wer weiß schon wie viele Mauern fallen werden….

Ich habe noch nie Cthulhu gespielt… Das macht nichts, Cthulhu ist ein W100 System und Einsteiger freundlich.

Welches Genre bedient Cthulhu?

Cthulhu ist ein Grusel, Horror Rollenspiel, welches an den Cthulhu-Mythos von H.P. Lovecraft angelehnt ist.

Brauche ich Stift und Papier?

Kann es P ohne Pen und Paper geben?

Ja kann es, denn wir spielen über Roll20. Dazu müssen sich die Spieler*innen nur bei https://roll20.net/ einen Account erstellen.

Ich wäre sehr daran interessiert, an der Runde teilzunehmen!
Felix Ludwig, 12.03.2021
Ich ebenso. Ist für mich mal eine Motivation mit Cathulu anzufangen
Dominik Czerwinski, 14.03.2021
Ich hätte auch ziemlich Interesse. Am Liebste Freitagabend.
Lisa Anjuli Hoffmann, 15.03.2021
Ich mache auch mit, wenn ich darf :)
Deleted User, 16.03.2021
(ich meinte Freitagabend)
Deleted User, 16.03.2021
Klingt spannend :-) Ist noch ein Platz frei?
Johanna Beier, 16.03.2021
Klingt spannend :-) Ist noch ein Platz frei?
Johanna Beier, 16.03.2021
Ist noch ein Plätzchen frei^^
Kristin Sachs, 17.03.2021
Ich könnte übrigens Freitag wie Samstag ^^
Felix Ludwig, 17.03.2021
Hallo, hätte Interesse für Samstag Hilmar
Hilmar Poganatz, 19.03.2021
Hoffe ich bin nicht zu spät, aber ist Freitag Abend vielleicht spontan noch ein Platz frei? Liebe Grüße, Judith :)
Judith Pohl, 19.03.2021

EINSTIEG FÜR NEULINGE: WAS IST PNP UND WAS MACHT ES BESONDERS??

Oft schwerer als man denkt, ist der Einstieg in die Welt der Rollenspiele. Als Anfänger steht man einer Vielzahl von Systemen und Settings gegenüber und weiß oft nicht so Recht was denn nun das richtige für den Anfang ist. Wir fangen bei Null an und arbeiten die Liste der großen und kleinen Fragezeichen ab, um in Zukunft eines der schönsten Hobbys genießen zu können.

Freitag, 16:30 Uhr

Hey! freu mich auf die Session! Ich hbe noch nie ein PnP gemacht, möchte aber gerne in die Welt eintauchen und schauen, wie ich es evtl. in Zukunft im EDU-Bereich einsetzten könnte.
Lee Chai Stramka, 17.03.2021
Sehr gerne, ich würde sagen wir sehen uns am Fr. ;)
Marcus, 18.03.2021
Janine Radeke

DiscOver - Kooperatives Worldbuilding - Eine turbulente Reise

Vor 7 Jahren haben wir beschlossen ein eigenes (Rollenspiel-)Kontinuum zu erschaffen!

Wir möchten euch gerne ein wenig von unserem Worldbildung-Prozess erzählen, was gut gelaufen ist und was nicht so gut funktioniert hat und dabei natürlich auch ein wenig unsere Welt dabei präsentieren.

So können Leute die Worldbuilding interessiert einen Einblick bekommen, wie eine Welt auf dem Reißbrett entsteht und was für Risiken und Nebenwirkungen im kooperativen Arbeiten in einer Gruppe dabei entstehen kann.

Es bleibt nichtsdestotrotz ein Erfahrungsaustausch, in dem sich jeder Rezipient beteiligen kann.

Vielleicht habt ihr ja ähnliche Erfahrungen gemacht oder habt selbst ein paar Tipps die ihr zu eurem besten geben wollt um aufkommende Probleme zu umschippern.

Samstag, 15.30 Uhr

Treffpunkt: eduRPG Discord Server

Wir freuen uns auf euch!

Das DiscOver Team Enrico, Eugen, Tobias, Janine

Dennis Lange

Edu-Larp Netzwerk - Vorstellung und Vorstellungen

Nach dem schon etwas zurückliegenden Versuch, ein aktives ELIN (Educational Larpers International Network) Netzwerk, bzw. ELIN Germany Netzwerk zu etablieren, hat sich vorletztes Jahr auf der "Mittelpunkt" - Larptagung eine lockere Interessensgruppe von Leuten zusammengefunden, die entweder bereits mit "Educational Larp" oder kurz "Edu-Larp" arbeiten, oder das gerne tun möchten. Seitdem haben ein paar Treffen stattgefunden und es sieht so aus, als ob das Thema auch zukünftig für verschiedene Akteur*innen interessant sein könnte.

In diesem Slot stellen wir das Netzwerk vor und erklären, wo wir Ziele und Vorteile sehen, was im Laufe des Jahres geplant ist - und natürlich, wie man dabei sein kann... Vielleicht entstehen aus dem Gespräch ja sogar weitere Impulse, wie man die Arbeit des Netzwerks weiter denken sollte.

Samstag, 21:30 Uhr

Da ich Samstag nicht kann, gäbe es da vielleicht eine Zusammenfassung?
Dominic Niederhoff, 11.03.2021
Hi Dennis! Falls ich nach der Session "THE SPACE BETWEEN US" noch gerade sitzen kann, würde mich das sehr interessieren... :-) Viele Grüße! Günter
Günter Bressau, 14.03.2021

Make Super heros great again

In einer Welt, in der Superhelden kritisch beeugt werden, spielen bis zu 30 Jugendliche einen eben dieser.

Es geht um gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Vorurteile. In diesem Slot reden wir über das Spiel, wie es funktioniert und welche Ziele damit vermittelt werden.

Samstag, 11:00 Uhr

Das klingt super, da hätte ich Interesse!
Lisa Anjuli Hoffmann, 15.03.2021
Dirk Springenberg

Rollenspiele und historisch-politische Bildung

Eine kleine Einführung in das Leitthema des barcamps. Hier wird geklärt was (historisch-)politische Bildung ist und wo die Vor- und Nachteile von Rollenspiel als Methode liegen.

Freitag 16:30 uhr

Jan Stahlhut

Raumschiff fliegen!

Space Explorer, oder die erste MIssion der Kadetten!

6 neue Kadett*innen werden an den Kontrollen des ISS Forest Knight ausgebildet und starten ihren ersten Flug. Unglücklicherweise sind es die Kadett*innen von der letzten Bank (was kaschiert, dass die Spieler selbst keinen Plan haben :) )

Wer sie sind, wie sie zusammen arbeiten werden, das entscheidet Ihr!

A c h t u n g ! Ihr benötigt einen Windows Rechner oder Linux und braucht ein Programm namens Empty Epsilon! Herunterladen könnt ihr es hier: https://github.com/tdelc/EmptyEpsilon/releases/download/v2.0-beta/EmptyEpsilon_LARP_2020.11.11.zip

(Keine Installation notwendig! Einfach entzippen und die emptyepsilon.exe starten) Wir helfen euch :)

Wir geben eine Einführung erzählen Anekdoten des vergangenen Projekts und machen das auch gerne also sobald sich 6 Leute finden auch an mehreren Abenden

Samstag 19:30 Uhr

Ich will das auch für Android oder das IPad! 😭
Martin Scholz, 10.03.2021
Android gibt es, ist aber nicht stabil. Wenn jemand C++ kann und Java ist alles möglich. ;)
Jan Stahlhut, 10.03.2021
Oh toll, diesmal wär ich gern dabei! :D
Janine Radeke, 10.03.2021
ich würde auch gerne mitmachen
Sebastian Konstantin Rapp, 11.03.2021
Ich wäre auch gerne dabei!
Lisa Anjuli Hoffmann, 15.03.2021
Da wäre ich auch sehr gerne noch dabei!
Simon "readyandnot" Lehrner, 16.03.2021
Ich hoffe, ich passe auch noch rein! :-)
Günter Bressau, 19.03.2021
Lieber Jan, ich glaube, ich muss leider wieder absagen. Ich hab' leider Kopfschmerzen und werde deshalb den Abend wahrscheinlich auslassen. Schade, viel Spaß euch!
Simon "readyandnot" Lehrner, 20.03.2021

Diskussionsrunde: Rollenspiel mit Kindern im Kontext der Entwicklungspsychologie

Wenn man Rollenspielangebote mit Kindern durchführen will, stellt sich wohl immer recht am Anfang die Frage, wie alt die Zielgruppe denn sein soll und welche Auswirkungen das auf die Möglichkeiten und Grenzen des Spiels hat.

Es ist klar, dass sich Charaktere, System und Handlung an die Entwicklung der Kinder anpassen müssen, doch was ist dabei genau zu beachten? Was sind Richtlinien an denen man sich orientieren kann? In welchem Alter kann man von Kindern welche Fähigkeiten erwarten?

Über all diese Fragen würde ich gerne mit euch diskutieren und freue mich dabei auf jede Art von Input.

Sonntag 11 Uhr

Jan Stahlhut

die Kids nutzen Discord.

Ein Erfahrungsbericht und Austausch über die Möglichkeiten und Grenzen von Discord in der Seminar und Gruppenarbeit. Speziell aus Erfahrungen des SpaceXplorer Projektes mit Teilnehmenden zwischen 13 und 23 Jahren.

Ich bin kein Anwalt, aber habe einige Webinare zum Thema besucht und habe im letzten Jahr sehr viel mit dem Tool "Discord" gearbeitet, um das Panel moderieren zu könne und evtl. Fragen beantworten zu können.

(Ich bin Samstag tagsüber leider verhindert, sonst immer gerne!)

Sonntag, 14.30 Uhr

Erleben oder Verklären? Vergangenheitsinszenierungen und Authentizitätsfiktionen in Rollenspielformaten

Nach ein paar einführenden Gedanken zu den Gefahren und Chancen von Vergangenheitsinszenierungen in verschiedenen Formen von Rollenspielen (Reenactment, Videospiele, usw.) aus geschichtswissenschaftlicher und geschichtsdidaktischer Sicht würde ich mit euch gern über Möglichkeiten sprechen, ob und wie sich Pen für eine kritische Historische Bildung einsetzen ließe.

Ich selbst habe mit Pen noch keine Erfahrung, mich aber intensiver mit Einsatzmöglichkeiten von Geschichtstheater und Videospielen im Geschichtsunterricht auseinandergesetzt.

Ich würde mich daher freuen, wenn wir gemeinsam Ideen austauschen könnten.

Sonntag 12:00 Uhr

Klingt super
Lisa Anjuli Hoffmann, 15.03.2021

Samurai Fiction

Ich möchte euch gern zu einer Rollenspielrunde ins mystischen Japan einladen.

Dabei wird es um Standesunterschiede gehen und wir versuchen die Frage zu klären, warum es so viele Monster in der japanischen Folklore gibt.

Die Spielrunde findet am Freitag den 19.3. auf dem Discord-Server dieses BarCamps statt und beginnt um 19 Uhr. (Bitte seid pünktlich. ;) )

Es wird ein sehr simples D6-System Anwendung finden und Charaktere können vor Ort in 5 bis 10 Minuten erstellt werden.

Beenden werden wir die Runde, wenn wir keine Lust mehr haben. :)

Ich biete 4 Plätze an (bei ganz schlimmer Trauer auch 5, aber laßt uns erst einmal die 4 Plätze voll bekommen ;) ).

Bis Denn: Søren

Ich würde gerne mitspielen. Wann geht es los? Oben steht 19:00 Uhr, unten 19:30...
Jessica Albert, 18.03.2021
Es geht 19:00 los. Ich weiß weder, warum da unten 19:30 steht, noch, warum es im Termin-Kalender auf 19:30 gelegt wurde. Im Sessionvorschlag und in der Beschreibung, wenn man den Termin anklickt, steht 19 Uhr drin ... >:(
Søren SonntagsHeld, 18.03.2021
Habe es hier geändert ...
Søren SonntagsHeld, 18.03.2021
Dankeschön :) Wird bestimmt sehr interessant.
Jessica Albert, 19.03.2021
Dominic Niederhoff

Rollenspiel mit jungen Schülern - ein Erfahrungsbericht

geplante Zeit: Sonntag, 12 Uhr

Im Schuljahr 2019/20 hatte ich im Zuge eines Projektunterrichts (ursprünglich acht Gruppen innerhalb eines Jahres) das Thema "Wundersame Geschichten" gestartet.

Schüler der (durchmischten) 4ten bis 6ten Jahrgangsstufe nahmen teil, es gab natürlich eine Corona-Unterbrechung...

Ich will einen Erfahrungsbericht geben, der enthalten soll:

- Umfeldanalyse

- Organisation und Planung des Vorhabens

- Design-Ideen und Entscheidungen - Regelwerk und Hintergrund

- Ablauf, incl. Handouts und Dokumentation

- Reflexionen meinerseits und der Schüler

Geplant sind zwei Kurzvorträge zu Planung und Durchführung, dazwischen und danach wird Raum sein für Fragen und Diskussion.

Klaus Erkens

Wir erschaffen gemeinsam ein Setting

Der Reiz beim Pen and Paper liegt oft im Genremix. Besonders gut klappt dies, wenn jeder Spielende in einer Session 0 Ideen einbringt.

Die Welt wird vielfältiger und Spielende motivierter.

Außerdem lassen sich so problematische Ausprägungen mancher Genres leicht umschiffen.

Die Session findet als Workshop auf einem Whiteboard (Miro) statt. Wir werden in 7 Schritten ein Genre, Setting, Orte und ein paar Nicht-Spieler-Personen zusammen erschaffen.

Das Prinzip ist Systemunabhängig, eignet sich natürlich aber am besten für settinglose Systeme. Für Fate Core habe ich damit gute Erfahrungen gemacht. Die einzelnen Schritte funktionieren wie ein Baukasten, es können daher auch leicht einzelne Teile für bestehende Settings genutzt werden.

Der Workshop ist geeignet für PnP Spielende und für alle die Spaß daran haben eine neue Welt zu erschaffen.

Wir benutzen:

- Zoom oder Discord

- Miro Whiteboard (kein Account notwendig, funktioniert im Browser)

- Rechner / Laptop ist optimal, Tablet geht notfalls, nur Smartphone geht leider nicht

Max. 8 Teilnehmer*innen, da wir komplett interaktiv arbeiten.

Samstag: 11 Uhr

Dauer: etwa 3 Stunden

Moritz Mehlem

Twitter Corona Abenteuer #TCAde

Ein Abenteuer-Spielbuch auf Twitter mit unterschiedlichsten Themen - zwei Mal täglich können die Spieler*innen mit ihren Stimmen das Abenteuer vorantreiben (oder auch ausbremsen).

Samstag 12:00 Uhr

André Mann

[Spielrunde] "Sign"- Ein LARP über das verstanden werden

In Nicaragua um die 1970er existierte keine Form von Zeichensprache. Dieses Spiel dreht sich um 50 taube Kinder, die zum ersten Mal zusammen eine Schule besuchen und wie sie den Grundstein ihrer eigenen Zeichensprache gelegt haben.

-Material: Kein PnP aber ihr werdet trotzdem Zettel und Stifte brauchen. Außerdem benötigt Ihr eine funktionierende Webcam.

-Spieldauer: 3 Stunden

-Personen: 4

-Sprachen: Deutsch und Englisch

-Zeit: Freitag, 20:00 Uhr (bei Bedarf verschiebbar)

Das Spiel dreht sich um die Geschichten der Schüler*Innen und die Schwierigkeiten, sich ohne eine gemeinsame Sprache verständlich zu machen. Es werden Themen, wie Trennung, Verlust, sozialer Ausschluss und Gewalt in diesen Geschichten thematisiert.

Freitag 20:00 Uhr

Sign interessiert mich schon länger, da würde ich gerne mitspielen.
Tim Rauche, 05.03.2021
Hallo Tim, du bist gerne gesehen :)
André Mann, 05.03.2021
Wäre ich auch gerne dabei. ;-)
Dominic Niederhoff, 06.03.2021
Hi Dominic, komme gerne mit dazu. :) Wir hätten dann mit dir noch 2 freie Plätze.
André Mann, 06.03.2021
Leider musste ich feststellen, dass ich schon in einer anderen Runde verplant bin, die sich mit deiner überlappt, ärgerlich. Ich könnte nur noch sonntags, insofern danke für das Angebot, aber ich bin leider raus.
Dominic Niederhoff, 12.03.2021
Oh das würde mich auch interessieren, wie ihr das Spiel online durchführt! Bin gern dabei
Johanna Beier, 16.03.2021
Ich wäre auch gerne dabei!
Benjamin Christodoulou, 17.03.2021
Super, freut mich euch dabei zu haben :)
André Mann, 18.03.2021
Felix Ludwig

Cthulhu versus Hitler – Chancen und Risiken von Pen & Paper Rollenspielen für die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus

Wie kann man Pen & Paper Rollenspiele einsetzen, um Wissen über den Nationalsozialismus zu vermitteln? Dieses Problem möchte ich mit euch am Beispiel des Systems „Call of Cthulhu“ diskutieren.

Nach einer kurzen Einführung gilt es, sich mannigfaltigen Fragen zu stellen: Wie könnte ein entsprechendes Abenteuer aussehen? Was ist bei Vorbereitung und Leiten einer Runde zu beachten? Welche Chancen bietet der Ansatz – und welche Risiken bestehen?

Samstag 12:00 Uhr

Lobbying und Rollenspiel - eine Skizze der Möglichkeiten

Ich bin beruflich im Umfeld des Industrie-Lobbyismus tätig und arbeite viel in entsprechenden Verbänden. Privat beschäftige ich mich mit Pen-&-Paper, wenn es die Situation wieder zu lässt auch mit LARP. Dabei interessiert mich der edukative Ansatz, aber auch der Blick über den Tellerrand von PnP.

Hebe ich den Blick vom Stift-und-Papier übersäten Tisch, interessiere ich mich für folgende Fragen:

- Welche gemeinsamen Interessen haben PnP Spieler, Spiele-Entwickler, Spiele-Händler, die Bildungspolitik und benachbarte Wissenschaftsbereiche?

- Wäre eine gemeinsame Interessensvertretung für PnP/Rollenspiel machbar, welche Strukturen könnten etabliert werden und was wären die Vor- und Nachteile?

Erste Überlegungen dazu möchte ich vorstellen und zur Diskussion stellen.

Samstag 15:30 Uhr

[Spielrunde] Numeneras seltsame Entdeckungen

Die Abenteuersammlung Seltsame Entdeckungen für Numenera verspricht Rollenspielunterhaltung mit wenigen Minuten Vorbereitung. Wir werden diese Versprechung dem Stresstest unterziehen. Das konkrete Abenteuer soll erst am Spieleabend gemeinsam ausgewählt und kurz darauf direkt losgespielt werden. Beispielcharaktere sind vorhanden, wer lieber selbst einen Charakter erstellen möchte tut dies bitte im Vorhinein. Allerdings stehe ich dafür gerne zur Verfügung.

Was ist Numenera?

Ein einfaches W20-System, das um auf wenigen Kernfähigkeiten des Charakters aufbaut. Das Setting ist eine Art Fantasy in einer postapokalyptischen Welt. Genauere Infos finden sich direkt bei Uhrwerk https://www.uhrwerk-verlag.de/numenera/

Ich habe noch nie Numenera gespielt...

Kein Problem! Die relevanten Mechaniken werden wir zusammen durchgehen und für die Abenteuer braucht man auch kein Vorwissen. Wichtig ist nur, dass ihr euch auf diese seltsame Welt einlasst und ihr eine Chance gebt. "Seltsam" ist der Kernbegriff des Settings, weshalb einem gerade beim ersten Spielen fast alles unbekannt und neu erscheint.

Samstag 19:30 Uhr

Wir wären gerne bei dem Stresstest dabei und freuen uns auf die Geheimnisse dieser Welt! :) Mein Lebensgefährte und ich sitzen zusammen vor meinem Laptop, da sein Computer keine Kamera hat. Ist das für dich in Ornung? Er hat zudem bereits einen Charakter, der nur einmal gespielt wurde, kann er diesen auch verwenden? Ich selbst würde wahrscheinlich auf einen der Beispielcharaktere zurückgreifen.
Kristina Kunert, 15.03.2021
Zu zweit an einem PC ist kein Problem, ich habe kein Intrigenspiel vor. Ich gehe davon aus, dass sein Charakter Rang 1 ist? Schickt mir doch am besten auf Discord ein Bild vom Charakterbogen.
Justus Lehnert, 18.03.2021
Hi, ich würde gerne mitspielen :) Für wie viele Spieler ist es ausgelegt?
Annika Rath, 20.03.2021

Ironsworn

Spielrunde für 3 Spieler am Samstag Abend

Bei "Ironsworn" begibst du dich auf eine heldenhafte Reise durch die Eisenlande, einer rauen und unerforschten Fantasy-Welt. Knüpfe Bande zu abgelegenen Gemeinschaften, trage erbarmungslose Kämpfe aus und decke mystische Geheimnisse auf, um deine Queste zu erfüllen. Bist du bereit, Eiserne Eide zu schwören – und ihre Konsequenzen zu tragen?

"Ironsworn" ist ein Pen and Paper Rollenspiel, das neben dem klassischen Format mit Spielleitung auch von einem Solospieler oder von einer spielleiterlosen Gruppe gespielt werden kann.

Wir werden in kleiner Gruppe die Kooperative Variante spielen (ohne Spielleitung).

Samstag 19:30 Uhr

Das klingt wahnsinnig interessant. Da wäre ich gerne dabei :)
Judith Pohl, 02.03.2021
Ich würde auch gerne mitspielen :)
Jessica Albert, 08.03.2021
Ist es noch möglich einzusteigen? Ich kenne zwar Ironsworn schon, würde mich aber gerne der Runde anschließen. :)
Antje Bakker, 12.03.2021
Okay. Also: Judith, Jessica und Antje. :-)
Malin Schmidt, 17.03.2021

Dungeon World - Auf ins Abenteuer

Einführung und kennenlernen von dem Dungeon World Regelwerk. Ein Kompromiss zwischen Regeln und erzählen. Wer keine Lust hat 100 Seiten Regeln zu lesen und mehr Freude am erzählen anstatt auf Würfelsammeln hat, ist hier richtig. Anstatt tausender Fähigkeiten/Skills haben die Charaktere "Moves" mit denen alles getan wird. Die Spielwelt wird auf eure Charaktere reagieren, während diese Dinge tun. Natürlich werden wir auch eine Runde spielen.

Spieldauer 3-4 Stunden,

Anzahl Spieler 3-4

Wann? Flexibel

Genre Fantasy

Spielstil? Open World, Freies Spiel, Spielerinspiriert

Freitag 19:30 Uhr

Hey! Hört sich spannend an. Wäre noch ein Platz frei? Ich habe keine Erfahrungen mit PnP, das wäre dann mit euch mein Jungfernflug.
Lee Chai Stramka, 17.03.2021
Natürlich! Komm einfach vorbei! Perfekt wären 4 Leute, aber eine 5. Person sollte kein großes Problem darstellen. Erfahrung wird nicht benötigt. nur ein bisschen fantasie ;)
Stephan Fritz, 19.03.2021

How to Meister?!

Erfahrungsaustausch über das Leiten von Spielen und Umgang mit Spielenden

Samstag 16:30 Uhr

Rollenspiel als Oral History der Queerszene

Die Queerszene und ihre zahlreichen Subkulturen musste sich lange im Verborgenen halten, ihre Erzählungen an aktuelle Bilder anpassen und die vielen Tode der AIDS Epidemie verkraften. Darunter hat auch die Vermittlung von Wissen innerhalb der Szene gelitten.

Rollenspiele sind eine Möglichkeit Oral History zu strukturieren, uns beizubringen Geschichte zu erzählen und Erlebnisse festzuhalten.

Wir besprechen Beispiele, die Möglichkeiten und Risiken der Form und warum im Rollenspiel Themen erzählt werden, die sonst wenig Aufmerksamkeit bekommen.

(Freitag 16:30 bis 17:30)

Hallo, ich finde das Thema superspannend, muss aber leider bis 16:50 arbeiten. Könnte ich dann noch nachkommen? Oder alternativ: wird es eine Zusammenfassung/ein paar Notizen geben?
Benjamin Christodoulou, 19.03.2021
Katrin Geneuss

Europa - Die Band. Ein Edu-Larp zur Demokratieförderung

Stell' dir vor, Europa wäre eine Rockband. Die großen Tage liegen weit zurück, doch möglicherweise wartet eine strahlende Zukunft. Alles hängt davon ab, ob die Bandmitglieder auf Eitelkeiten verzichten und Kompromisse eingehen können. Werden Erfolge geteilt? Ordnen die Einzelnen ihre Interessen denen der Allgemeinheit unter? Wer schlichtet, wenn es mal knallt zwischen den altgedienten Rocklegenden?

Ich stelle heute unser jüngstes digitales Rollenspiel vor, bespreche Mechaniken und Spielverlauf und freue mich auf angehende Diskussionen!

Freitag, 17.30 Uhr

Das hört sich sehr spannend an, ich wäre gerne mal dabei. Digitales Rollenspiel heißt, dass es grundsätzlich per Video gespielt wird?
Günter Bressau, 11.03.2021
Dennis Lange

Tell-tale Hearts - ein Online Szenario

Online-Szenario von Oscar Biffi (Crescendo Giocoso) in Hommage an Edgar Allen Poe

Für 4 Personen - Dauer: etwa 1-2 Stunden

Diese Nacht fühlt sich endlos an ... so wie es der hämmernde Schlag unruhiger Herzen. Der alte Patient einer psychiatrischen Klinik wurde getötet und der Chefarzt wendet sich privat an einen Detektiv, um herauszufinden, ob der Mörder innerhalb seiner Mauern zu finden ist.

Bei dieser Untersuchung besteht jedoch die Gefahr, dass ein unerwartetes Fenster zu noch dunkleren Tiefen aufgestoßen werden könnte - aber was dort liegt, könnte leicht noch schmerzhafter sein als die Blutspur selbst...

In Tell-Tale Hearts dient das Geheimnis über den Tod des "alten Mannes" vor allem als Mittel, die verdrehte innere Welt der Figuren zu erkunden.

Was passiert, wenn uns andere mit erschütternden Enthüllungen über uns selbst überschütten? Werden wir am Ende selbst glauben, der Mord begangen zu haben oder werden wir weiterhin mit dem Finger auf jemand anderen deuten?

Ein großartig erzähltes Spiel, bei alle "dunklen" Geheimnisse deiner Figur nur deine Mitspieler*innen kennen... und du ihre. Was genau geschehen ist und wer letztlich die Verantwortung übernimmt wird erst das gemeinsame Spiel ergeben.

Freitag und Samstag 19 Uhr, wenn gewünscht auch mehrere Runden parallel

Count me in!
Hilmar Poganatz, 25.02.2021
Ich würde gerne mitmachen :)
Lisa Marie Stricker, 03.03.2021
Gerne dabei am Samstag :)
Nicolai Treude , 11.03.2021
Ich würde gerne Freitag teilnehmen
Nihilija, 16.03.2021
Freitag!
Günter Bressau, 19.03.2021
Dennis Lange

Astral Tabletop - Online Tabletop Tools vorgestellt

Nach zwei Runden mit dem Online Tabletop Tool "Astral Tabletop" habe ich einen ganz guten Einblick, was sich damit machen lässt und was nicht und gebe meine Erfahrungen gerne weiter oder tausche mich mit euch aus...

Wir gucken uns das Tool gemeinsam an und probieren ein bisschen damit herum. Vielleicht simulieren wir auch ein Mini-Abenteuer, um ein bisschen Gefühl dafür zu bekommen.

Samstag 15:30 Uhr

Gerne dabei!
Günter Bressau, 20.03.2021

Fällt aus! THE SPACE BETWEEN US - Online Larp

Online LARP (LAOG) für 5 Spielende,

Dauer ~ 5 Stunden

(Autorin: Wibora Wildfeuer)

Ihr seid: Die Mangatas, die berühmteste Familie der Spacefleet. Eure Mission: einen bewohnbaren Planeten zu finden – denn Mutter Erde macht es nicht mehr allzu lange. Nach 100 Jahren Kryoschlaf seid ihr in diesem entlegenen Teil des Weltraums erwacht. Jetzt müsst ihr stark sein und als Familie zusammenhalten, um in der unendlichen Leere des Weltalls nicht den Verstand zu verlieren! Inspiriert von Serien wie “Lost in Space” und “The Expanse” und Nordic Larps wie “Odysseus”.

Ihr bekommt vorgefertigte Charaktere, es gibt einen kleinen Workshop vorneweg und ein kurzes Debrief hinterher.

Als Teilnehmende braucht ihr:

Eine stabile Internetverbindung und das Videokonferenzprogramm ZOOM (am besten nicht auf dem Tablet oder Smartphone, da dann die Kachelansicht nicht funktioniert oder winzig ist...).

Fällt leider aus!

Hi Dana, würde mich sehr interessieren, da mitzuspielen. Viele Grüße, Hilmar
Hilmar Poganatz, 24.02.2021
Hi Dana, ich wäre sehr gerne dabei! Viele Grüße! Günter
Günter Bressau, 14.03.2021

Halt! Stop! Bis hier und nicht weiter...rassistische Stereotype im Pen und Paper

Ich möchte mit euch über Stereoypen reden. Wofür sind sie da? Wie kann man sie nutzen? Danach werden wir auf rassistische Darstellungen eingehen. Wie kann man sie vermeiden? Wie kann man sich selbst hinterfragen, ob eine Darstellung überhaupt rassistisch ist? Das ist nämlich gar nicht so einfach wie gedacht.

Freitag 17:30 Uhr

Da du den Termin noch nicht festgelegt hast - ginge das am Freitag oder Sonntag? ;-)
Dominic Niederhoff, 27.02.2021
Klingt sehr spannend und vorallem wichtig. Vorallem wenn man die Runde aus privaten Bekanntschaften herausträgt.
Elias Redlich, 06.03.2021
klingt sehr interessant^^
Kristin Sachs, 17.03.2021

Murderhobos and lone wolves. Warum wir mehr soziale Geschichten brauchen

(Samstag, 14:30-15:15)

Außenseiter, Söldner:innen und Wandersleute – in vielen Rollenspielen sind die SCs vor allem dann im Kontakt mit NSCs und der Spielwelt, wenn sie kurz etwas von ihnen brauchen. Reinschneien, Aufträge annehmen oder einkaufen und dann als Retter:innen weiterziehen. Größere Gruppen und Gesellschaften existieren oft nur als Dämonenkulte oder Megacorps, die es zu bekämpfen gilt. Und natürlich muss das „einfache Landvolk“, gerettet werden! Gesellschaftliche Bewegungen, Probleme und Wandel, soziale Konflikte oder moralisch mehrdeutige Entscheidungen haben in solchen Geschichten wenig Platz.

Gerade um Pen-and-Paper-Rollenspiele in der historisch-politischen Bildung zu nutzen, glaube ich, dass wir aber auch mehr Geschichten um Gemeinschaft brauchen, sowohl ihr positives Wirken und ihren Wahnsinn. Deshalb will ich bei dieser Session kurz Ideen und Beispiele aus Rollenspiel und Literatur dazu vorstellen und mit euch gemeinsam weitere Beispiele sammeln, wo das gelingt.

Führt ihr vielleicht ein Protokoll oder wird es eine Zusammenschrift geben? Habe leider keine Zeit am Samstag. (gaaanz lieb guckt)
Dominic Niederhoff, 24.02.2021
Öööhm, ich kann mal fragen zu Beginn? Ich könnte höchstens beim zweiten Teil Notizen machen, würde mich dann aber, ehrlich gesagt, mehr auf das Gespräch einlassen. Erfahrungsgemäß funktioniert beides zugleich für mich nur so halb. Aber schreib mich gerne an, wenn dich interessiert, was zusammenkommt.
Simon "readyandnot" Lehrner, 25.02.2021
Wäre doch schon toll. ;-)
Dominic Niederhoff, 26.02.2021
Es sind jetzt dankenswerterweise Notizen im Etherpad.
Simon "readyandnot" Lehrner, 20.03.2021

"So tief die schwere See" Spielrunde

"Schwere See" ist ein Spiel rund um Mythen, Geheimnisse und Verbrechen im 19. Jahrhundert. Ihr seid Seeleute, die mit ihrem Segelschiff die abgelegene Inselwelt Großbritanniens befahren.

"Schwere See" ist ein Spiel powered by the Apocalypse - und erzählt Geschichten über die Verwirklichung menschlicher Sehnsüchte, über Argwohn, Kummer und Verzweiflung, inmitten dem Wellenschlag des Meeres und dem Takt neuer Maschinen.

Maximal 4 Spieler.

Sonntag 18 Uhr

Hallo, wann würde es denn stattfinden? Samstag? LG Falk
Falk Mokdad, 27.02.2021
Und wie lange dann?
Falk Mokdad, 27.02.2021
Ok, haben wir ja gerade geklärt. Also ich bin dabei^^
Falk Mokdad, 27.02.2021
Dauer wahrscheinlich so ca 3-4 Stunden.
Malin Schmidt, 27.02.2021
Also wenn noch Platz ist, wäre ich auch sehr gerne dabei :)
Judith Pohl, 02.03.2021
ACHTUNG: Spielrunde muss auf Sonntag verschoben werden !
Malin Schmidt, 19.03.2021

Heute mal ohne SL? - Kooperative Rollenspiele ohne Spielleitung

In dieser Session stelle ich euch einige Pen-und-Paper Spiele vor, die kooperativ ohne Spielleitung spielbar sind. Die Bandbreite reicht von sehr thematischen Spielen über Erzählspiele zu vollständigen PnP. Natürlich könnt ihr gerne auch eure eigenen Erfahrungen und Tipps einbringen.

Sonntag 11:00 Uhr

Bisher nur gute Erfahrungen damit gemacht; würde gerne meine Bandbreite erweitern.
Dominic Niederhoff, 19.02.2021
Da du den Termin noch nicht festgelegt hast - ginge das am Freitag oder Sonntag? ;-)
Dominic Niederhoff, 27.02.2021
Doch, der Termin steht schon im Veranstaltungsplan: Sonntag, 11 Uhr.
Malin Schmidt, 28.02.2021
Spiele ohne Spielleitung interessieren mich auch sehr und biete ich auch gerne immer an. Hoffe ebenfalls auf eine Erweiterung meiner Bandbreite. :)
Tim Rauche, 05.03.2021

Pen und Paper RPGs mit historischem Fokus

In dieser offenen Talkrunde möchte ich gerne mit euch gemeinsam Pen-und-Paper Rollenspiele sammeln, die einen historischen Fokus haben. Wir werden uns gegenseitig Spiele vorstellen, uns über unsere (etwaigen) Erfahrungen mit ihnen austauschen und so eine Sammlung erstellen, die hoffentlich umfangreich und informativ ist. :-)

Samstag 14:30 Uhr

"Dog Eat Dog" Spielrunde

(Freitag, 19:30-23:30)

Auf Wunsch auch dieses Jahr wieder das Erzählspiel um Imperialismus und Assimiliation, ein düsteres Juwel von Liam Liwanag Burke. Das Spiel dreht sich um die Bewohner:innen einer pazifischen Insel und wie sie mit der Besatzung durch eine Kolonialmacht umgehen, macht dabei Mechanismen von Unterdrückung und Anpassung spürbar und entwickelt einen außergewöhnlichen, verheerenden Sog bei seinen One-Shots.

"Dog Eat Dog" entwickelt sich inhaltlich oft drastisch, wir spielen aber natürlich mit X-Karte, Lines and Veils und Open Door als Sicherheitstechniken. Das Spiel eignet sich damit als Reflexion über Kolonialismus, sowie unsere Stereotypen und Vorstellungen von Exotik, Macht und vielem mehr.

Als zusätzliche Plattform brauchen bitte alle Spieler:innen, die teilnehmen wollen, für die Runde einen Roll20-Account, damit wir die X-Karte und die Spielsteine leicht umsetzen können.

Gerne dabei.
Dominic Niederhoff, 27.02.2021
Ausgezeichnet, du bist dabei!
Simon "readyandnot" Lehrner, 01.03.2021
Ui, da hätte ich großes Interesse dran
Jens Kroker, 05.03.2021
Wenn du auch noch Zeit hast am Freitag Abend, Jens, dann freu' ich mich, wenn du dabei bist.
Simon "readyandnot" Lehrner, 05.03.2021
hab zeit und eingeloggt :)
Jens Kroker, 12.03.2021
Das PnP hört sich sehr spannend an! Falls noch 2 Plätze frei sind, wären wir auch gerne mit dabei! :) Mein Lebensgefährte und ich sitzen zusammen vor meinem Laptop, da sein Computer keine Kamera hat. Geht das klar?
Kristina Kunert, 15.03.2021
Gern dabei!
Hilmar Poganatz, 16.03.2021
Das geht Kristina, dann nehme ich mir raus und beschränke mich auf's erklären und Ratschläge erteilen/debriefen. Ihr seid dabei
Simon "readyandnot" Lehrner, 16.03.2021
*mich
Simon "readyandnot" Lehrner, 16.03.2021
Cool! Vielen Dank! Wir freuen uns auf morgen. :)
Kristina Kunert, 18.03.2021

„Desillusion“ - ein modernes LARP mit historischem Bezug

Der Aufstand vom 17. Juni 1953. Panzer, die eine junge Revolution im Keim ersticken.

Ein fast vergessener Moment in der (ost-) deutschen Geschichte, den wir für ein internationales Publikum in ein erlebbares Event aufarbeiten möchten.

Welche Gedanken und Motivationen haben die Menschen damals bewegt? Welche emotionalen Momente und Geschichten hat es gegeben und wie fühlt es sich an, in diese Zeit einzutauchen? Was kann man darüber vermitteln und daraus lernen?

Vorstellung einer Idee und Einladung zur Diskussion über Ziele, Methoden und Machbarkeit.

Samstag 14:30 Uhr

Hallo Anita, findet das statt? Würde mich interessieren, dabei zu sein
Hilmar Poganatz, 19.03.2021
Hi Hilmar, aktuell planen wir damit. Wenn wir am Ende nur zu Dritt sind - well, dann wird es halt kürzer ;-)
Anita Berthold, 19.03.2021
Kathrin Fischer

Therapeutisches und edukatives PnP mit älteren Menschen: Chancen und Schwierigkeiten

Samstag 11:00

Ich setze PnP als therapeutische und edukative Methode mit Kindern und Jugendlichen ein. Aber was ist mit älteren Menschen? Kommunikation, Kooperation und Konzentration sind auch Ziele der Geriatrie. Viele ältere Menschen sind nicht mehr mobil, Abenteuer in der Fantasie zu erleben ist für viele jedoch weiterhin möglich. Wie müssten Rollenspiele aussehen, die für ältere Menschen konzipiert werden? Wo kann man sie abholen (auch historisch)? Worauf muss man achten? Ich habe mir dazu ein paar Gedanken gemacht und bin auf eure Erfahrungen und Ideen gespannt!

"Gather.Town" Eine Mischung aus Computerspiel und Videokonferenz

Samstag 20.03. 12:00

Wir schauen uns gemeinsam an was Gather.Town so alles kann:

- "Die Gather.Town"

- Map Editor

- Wo liegen die Einsatzmöglichkeiten

- Erfahrungsaustausch

Hinweis:

- Wir werden Zoom und vor allem Gather.Town verwenden

Da bin ich gerne dabei!
Günter Bressau, 19.03.2021
Wird leider wegen teshnischer Probleme auf 16:30 verschoben
Jakob Plattner, 20.03.2021
Auch OK!
Günter Bressau, 20.03.2021
Frauke Rubarth

"Kinder ins Spiel bringen" – Visualisierung & Haptik im OnlinePnP

Workshop:

Wir arbeiten konkret an der Aufgabe "Vorstellungsräume von Kindern zu unterstützen".

---

1. Dazu stelle ich ein Setting zur Verfügung:

z.B.: Du möchtest "So nicht, Schurke" oder "....." mit 4-6 Kindern (z.B. 9-12 Jahre) online spielen. Du hast dich für ein Videokonferenztool entschieden und suchst nun nach Möglichkeiten der Visualisierung für das PnP" - das können wir gemeinsam anpassen.

Ich würde mich gerne auf ein möglichst konkretes Setting mit euch einigen, um mit euch dann zu verschiedenen Schwerpunkten zu arbeiten. (Je nach Gesamtgruppengröße)

---

2. Schwerpunktfragen:

- welche digitalen Visualisierungen bieten sich an?

- welche Tools möchte ich dazu nutzen?

- welche haptischen/analogen Möglichkeiten gibt es?

(- welche akustischen Unterstützer finde ich?)

- .... Was ist euch noch wichtig?

---

Alles mit der Frage im Hinterkopf:

"Was hilft den Kids, sich vor ihren Rechnern zu organisieren und sich im Spiel zu orientieren und wie leite ich das für sie an?"

---

Hinterher kann/muss man das für sich sowieso wieder öffnen und auf die eigenen Bedarfe anpassen...

---

Hinweise:

- Wir benutzen Zoom, Mural, ...

- !! Haltet gerne etwas Bastelmaterial/Assoziationsmaterial bereit.

(Steine, Stifte, Papier, Schere, Spielfiguren, ...)

mit Frauke Rubarth & Dennis Lange

Samstag 16:30 Uhr

Wie kombinierst du Haptik mit Videokonferenz für die Kinder? Oder ist das unabhängig voneinander zu verstehen?
Dominic Niederhoff, 19.02.2021
Du hast die Frage erfasst. :) "Wie können wir Haptik mit Videokonferenz kombinieren?" ist GENAU die Frage, die wir uns in dem Workshop stellen wollen und versuchen zu beantworten.
Frauke Rubarth, 01.03.2021
In order to be able to create or vote for proposals, you need to be logged in. you can log in and register here