Description

Austauschen, Ideen entwickeln, Verbündete finden, Politische Bildung in Schwaben voranbringen!

Thema: DIY Democracy - Geht da noch was?

Do It Yourself! - Demokratie lebt vom Anpacken. Wie bei einem Haus gibt es immer was zu tun. Vieles scheint jedoch nicht mehr richtig in Schuss zu sein und unter dem Dach der Demokratie ächzt es an vielen Stellen, der Krisenmodus ist zur neuen Normalität geworden. Tragen die alten Strukturen noch oder müssen sie generalüberholt werden? Klar ist jedenfalls: Damit die Renovierung gelingt, müssen möglichst viele Menschen mitanpacken und ihre Ideen zur Gestaltung einbringen. Beim Barcamp Politische Bildung Schwaben 2023 möchten wir mit euch überlegen, wie wir insbesondere jungen Menschen Werkzeuge an die Hand geben können, um diese Gesellschaft und ihre Zukunft mitzugestalten.

2023 stehen in Bayern die Landtags- und Bezirkstagswahlen an. Während es im Leben vieler Jugendlicher die erste Gelegenheit ist, die eigene Stimme einzubringen und das gemeinsame demokratische Haus mitzugestalten, wundern sich manch Jüngere, warum ihnen dieses Recht verwehrt bleibt. Auch über diesen Grundbaustein der Demokratie hinaus stellt sich die Frage, wie Jugendbeteiligung derzeit möglich ist und stattfindet: Durch Corona ist vielen sozialen Bewegungen, Vereinen und Verbänden der Nachwuchs weggebrochen. Wie können wir einen Rahmen gestalten, der soziales Engagement für Jugendliche ermöglicht und sie dafür begeistert?

 

Don’t call it participation!

Es geht um echte Beteiligung über Pseudo-Partizipation hinaus, die Ein- und Ausschlüsse bestimmter Gruppen in den Blick nimmt und sich innerhalb oder außerhalb etablierter Strukturen bewegt.

Aber auch auf die Aktiven in der politischen Bildungsarbeit kommt es an, wenn neue Wege und Strukturen geschaffen werden sollen: Wie kommen wir in unserer Arbeit in einen Modus des kreativen Flows, trauen uns Dinge auszuprobieren und neue Gedanken anzupacken? Wie können wir eigene Ressourcen entdecken, einbringen und untereinander bzw. voneinander profitieren? Nutzen wir in der politischen Bildung das Potential der Digitalisierung zur Beteiligung überhaupt richtig aus?

Im Barcamp möchten wir mit euch über diese Fragen in den Austausch kommen. Auch das Barcamp läuft nach dem Prinzip ‚Do It Yourself‘. Ihr seid mit euren Ideen und Projekten gefragt und könnt selbst eine Session zu einem Thema eurer Wahl anbieten. Es darf kreativ rumgesponnen und ernsthaft diskutiert werden! Packen wir es an!

Graphic Recording vom Barcamp 2022 (c) markundmieze/Bezirksjugendring Schwaben

Für wen? Mit wem?

Das Barcamp Politische Bildung Schwaben ist für alle, die in irgendeiner Form politisch bildnerisch arbeiten, also sich z.B. ehrenamtlich in einem Jugendverband, hauptamtlich bei einem außerschulischen Bildungsträger oder als Sozialkundelehrer:in an einer Schule für Politische Bildung engagieren. Trefft andere Multiplikator:innen, Lehrer:innen und im weitesten Sinne Aktive politischer Jugendbildung aus Schwaben und den angrenzenden Bezirken.

Ihr seid mit euren Themen gefragt!

Beim Barcamp passiert das, was ihr mitbringt und mitnehmen wollt: Bringt eure Themen, Ideen, Projekte und Fragen mit und bietet eigene Sessions an. Oder lasst euch für eure Arbeit in der Politischen Bildung durch andere inspirieren und gebt ihnen Feedback! Lasst neue, innovative Ideen und Netzwerke entstehen und bringt so Politische Bildung in und für Schwaben voran! Wir freuen uns auf euch und eure Impulse!

 

Barcamp, was ist das?

Eine kurze Einführung gibt euch dieses Video:

Die Idee zu Barcamps stammt aus den USA und war zunächst völlig frei von inhaltlicher Ausrichtung: Menschen trafen sich und fanden sich über Themenvorschläge zusammen, um zu diskutieren, gemeinsam etwas zu entwickeln oder auszuprobieren.

Mittlerweile wurde diese völlige Themenfreiheit an vielen Stellen aufgehoben und es gibt eine ganze Reihe von thematisch eingegrenzten Barcamp-Formaten, die jeweils etwas variieren in ihrer Struktur und der Ausgestaltung. Grundsätzlich gilt: Barcamps unterscheiden sich deutlich von klassischen Tagungen, Konferenzen und Symposien, die man aus der Wissenschaftswelt kennt. Es gibt keinen oder höchstens einen Impulsvortrag im Plenum. Der Fokus liegt klar auf den Kleingruppen (sog. Sessions) zu unterschiedlichen Themen. Die Vorschläge für die Sessions kommen aus der Teilnehmendenschaft und können sehr unterschiedlich sein. Am Anfang des Barcamps wird mit diesen Vorschlägen im Plenum der Sessionplan aufgestellt. 

Das heißt, es gibt zwar ein Oberthema des Barcamps – in unserem Falle "Mind the Gaps" - Gesellschaftliche Spaltungen überwinden?" – aber welche konkreten Aspekte ihr bearbeiten, diskutieren, vorstellen wollt, entscheidet ihr auf dem Barcamp selbst. 

Nun kann man fragen: Warum sollte ich zu einer Konferenz fahren, bei der nicht feststeht, was wir eigentlich machen - genau das ist aber das Spannende daran. Zum einen kannst du selbst Sessions anbieten, zum anderen bist du frei, dir deine Inhalte selbst zusammenzustellen.

Bei unserem Barcamp sind also alle richtig. Hier braucht es nicht (nur) die Expert_innen: spannend wird es, wenn Fragen gestellt werden, die vielleicht auch andere nicht beantworten können, und man sich gemeinsam auf die Suche nach einer Antwort macht.

 

#bcpbs23

Unter dem Hashtag #bcpbs23 wird über die Veranstaltung getwittert – auch schon im Vorfeld.

Nutzt die Gelegenheit, um mit den anderen entsprechend passende Inhalte zu teilen! Zusätzlich verwendet ihr den Hashtag der jeweiligen Session, in der ihr gerade sitzt. Weitere aktuelle Infos wird es auch auf unserer Facebookseite geben.

Die Veranstaltung ist ein Angebot des Bezirksjugendring Schwaben in Kooperation mit der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, dem Netzwerk Politische Bildung Schwaben und der Katholischen Stiftungshochschule München.

Das Barcamp wird moderiert durch Tabea Schneider (Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit) und Lorenz Semmler vom Bezirksjugendring Schwaben.

 

ANMELDE-INFOS

 
Datum/Zeit: Samstag, 22.4.2023, 9.30-16 Uhr

Ort: Augsburg

Die Teilnahme ist kostenfrei!

Anmeldung: Infos folgen!

 

#credits

Herzlichen Dank an das #bcpb, von denen wir einige Passagen zur Erklärung und Aufbau übernommen haben. Herzlichen Dank auch an #eabcpb für ihr inspirierendes Barcamp!

 

Bildnachweis:

Bild 1 - Graphic Recording (c) markundmieze Bezirksjugendring Schwaben