Sessionvorschläge

Sortieren nach: Titel Datum Votes
Moritz Mehlem

Die Schwestern der Isis

Spielrunde des Abenteuers "Die Schwestern der Isis" für das Rollenspielsystem "Mausritter", das in Bälde auf Deutsch erscheint.

... faszinierenderweise heißt es im englischsprachigen Original genau so.

Sunde für alle, sehr gerne auch Neulinge - Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Die Mäuse machen sich auf in ein Heckenlabyrinth und versuchen ihm seine Geheimnisse und Schätze zu entreißen.

Workshop - Rassismus im Rollenspiel

Nachdem der Vortrag zu dem Thema ausfallen musste kam am Freitag Abend der Wunsch auf dieses Thema in einem freien Workshop dennoch zu behandeln. Ich würde das nur moderieren und gegebenenfalls Gedankenanstöße geben.

Martin Scholz

#eduRPG Netzwerkstreffen und Diskussion

Bei dieser Session soll es um die Frage gehen ob und wie wir uns als Community von Rollenspieler*innen in der Bildung besser vernetzen und zusammenarbeiten können.

Aktuell gibt es von uns Waldrittern den eduRPG Discord Server um sich zu vernetzen, aber ist das ausreichend, gibt es andere Möglichkeiten?

Dies möchte ich gerne mit Euch diskutieren.

Im Mittelpunkt soll die Vernetzung von Personen und Organisationen im eduRPG Bereich sein und als Möglichkeit die eduRPG Szene durch den Hashtag #eduRPG in Social Media bekannter zu machen.

Samstag ab 15.30 Uhr

Projekt und Diskussion: PNP und Klimawandel

Wie können im Rahmen eines Pen and Papers die komplexen Zusammenhänge des Klimawandels näher gebracht werden, um so für mehr Interesse für das Thema und ein Bewusstsein über das eigene Handeln zu sorgen?

In einem studentischen Projekt organisiert unsere Gruppe ein Pen and Paper (wahrscheinlich) zum illegalen Holzabbau im Amazonas und führt dieses in einem Tropenhaus durch.

Während der Arbeit sind uns aber einige Fragen gekommen, die wir gerne mit euch diskutieren würden.

- Wie funktioniert die Balance zwischen wissenschaftlicher Korrektheit und Improvisieren im Spiel?

- wie schafft man einen Einstieg für Jugendliche ohne Pen and Paper Erfahrung?

- welches Regelwerk könnte sich eignen?

Ich würde die Gesprächsrunde gerne am Samstag um 15:30 durchführen, kann aber sonst auch unter hannah.gussner@web.de erreicht werden

Janine Radeke

Minecraft EduLarp Projekt - Ein Brainstorming

Minecraft ist nicht nur ein tolles Game, sondern auch für pädagogische Einsätze sehr gut geeignet. Als Rollenspieler*innen haben wir uns gefragt: Wie können wir Minecraft als Larp im analogen umsetzen. Eine kleine Testrunde gab es schon beim Kindergeburtstag einer unserer Waldritter. Ich kann berichten und bin ansonsten auf eure Ideen gespannt: Welches Material? Welche Rollen? Was für Plot könntet ihr euch vorstellen?

Sonntag, 12 Uhr

Nils Sommer

Archaeolo - ein archäologisches Rollenspiel für Weltenbauer*innen

Termin: Freitag, 16.30 bis 18.30 Uhr

System: Archaeolo

#Werbung <- Spiel ist von mir, alle Teilnehmenden erhalten es kostenfrei.

Ort: Discord & Roll20

Genre: World Building

Spieler:innenanzahl: 3-5

Dauer: Max. 2 Stunden Spielzeit, anschließende Nachbesprechung; inkludiert Session Zero & Safety Tools

Was ist das?

Archaeolo ist ein Archäologie-Spiel, in dem man eine fantastische Insel erkundet und versucht, die dort auftretenden Phänomene zu erklären. Gemeinsam erschafft man die interessantesten Ortschaften der Insel und verbindet sie miteinander.

Pädagogischer Einsatz

Ich nutze das Spiel um Teilnehmenden die Möglichkeit zu geben, sich mit Erzählspielen auszuprobieren. Durch das Einnehmen einer neutralen Rolle fällt es vielen Menschen leichter, erste Schritte in der fantastischen Erzählung zu finden. Durch das Mitgestalten des Settings entsteht eine Bindung und eine Inzentivierung, den Ort näher und vielleicht persönlicher zu erkunden - was eine gute Überleitung zu einem der zahllosen anderen Erzählspiele ist.

Verwandte Spiele sind vielleicht The Quiet Year, Dream Askew oder Microscope.

Anforderungen

Discord, Roll20 (kostenfreier Account), Headset o.ä. wird empfohlen

Das Spiel wird allen Teilnehmenden kostenfrei zur Verfügung gestellt.

[Spielrunde: DSK] Der gestiefelte Kater in Aventurien

Termin: Freitag, 2. September, von 18 - 23 Uhr

System: Die schwarze Katze

Ort: online über Discord und roll20.net (kostenlose Registrierung nötig!)

Genre: Stadtabenteuer, Spektakulärer Raubzug

Spieler:innenanzahl: 3-5

Regeln: Grundregelwerk und Kompendium (ohne Erweiterung, d.h. ausschließlich Havena)

Dauer: ca. 4-5 Stunden Spielzeit (+ ggf. Zuspätkommen, technische Probleme, Anmeldung bei roll20, etc.)

== Information zu System & Session ==

# Mit "Die schwarze Katze" haben wir ein putziges und vom System her leichtes Rollenspiel bei dem wir uns in Katzen und Kater verwandeln. In der Erweiterung des Regelwerkes (dem "Kompendium") von Ulisses befinden sich Vorschläge und Tipps, wie man "Die schwarze Katze" mit Kindern und Jugendlichen spielen könnte. Bei diesem Barcamp rechne ich eher mit Multiplikator:innen, d.h. wir werden die Variante für Erwachsene würfeln, um einen möglichst vollständigen Überblick über das System zu bekommen.

# Es werden die Archetypen als Auswahl vorbereitet, wobei eine Erstellung eigener Charaktere nach dem Regelwerk und Kompendium (ohne Erweiterung!) möglich ist. Diese müssten jedoch bis spätestens Donnerstag 12 Uhr bei mir eingegangen sein.

# Gespielt wird über die Website roll20.net - ich würde darum bitten bereits im Vorfeld dort einen kostenlosen Account zu erstellen

# Session Zero: Da es sich um einen sogenannten "one-shot" (einmaliger Abend) handelt, werden wir diesen Punkt kurz halten, jedoch werden wir auch hier kurz abfragen welche Themen euch triggern, so dass wir diese nicht anspielen.

== Gefühl für das Setting bekommen ==

# Empfehlung: https://youtu.be/zlrazgfOnKM?t=845 (von 14:05 bis ca. 27:30)

# Ort der Handlung ist Havena, eine Hafenstadt im Westen Aventuriens (vielleicht Lübeck zur Zeit der Hanse)

== Ausgangssituation im Spiel ==

Ihr spielt Katzen in der Hafenstadt Havena. Es ist Herbst und die Blätter der Bäumen fallen bereits. Eure Held:innen kennen sich seit früher Kindheit. Gemeinsam habt ihr die Erziehung von dem Nurtikind (eine "magische" Kindergärtnerin und Heilerin) Tante Gerti, einer alten, weisen Katze, genossen. Durch eine Verstrickung ungünstiger Ereignisse ist eben diese Tante Nurti bei Don Gato (einem mafiösen Patriarchen) hochverschuldet. Er bietet euch jedoch einen Ausweg: stehlt den wertvollen Papagei Bunti von Ramón.

Olof Jebram

Spielrunde: Der Geist der Dinge

Der Geist der Dinge

System: Freies Erzählspiel

Setting: Fantasy, Arktis

Wann: Freitag

2-5 Leute, auch für Neulinge

Beschreibung:

Es steht geschrieben, in den Büchern der Weisen: In der tödlichen Kälte am Ende der Welt, im äußersten Norden, wo es kein Leben gibt und das ewige Eis alles erstarren lässt, ist nichts zu finden. Und weil wir uns von irgendwelchen Weisen nichts vorschreiben lassen, sind wir jetzt angetreten, mit Tatendrang, Mut und Unvernunft zu prüfen, ob da nicht doch etwas ist. Es gibt erste Zeichen: Rote und gelbe Mineralien, von fremdartigen Bildern bedeckte Knochen, und eine schwarze Rauchsäule am Horizont. Was für ein Wesen hat diese Bilder geschnitzt, und wozu? Wie kann etwas überleben in der tödlichen Kälte?

Diese Runde behandelt schamanistische Alchemie und arktische Kulturen.

Ist ja alles noch etwas still hier - ich mache mal den Anfang und bin gerne dabei! :-) (Günter)
Günter Bressau, 26.08.2022
Tim Rauche

[Spielrunde] The Ground Itself

The Ground Itself ist ein spielleitungsloses Erzählspiel, das von Ein Ruhiges Jahr inspiriert wurde. Wir werden gemeinsam einen Ort erschaffen und dann die Entwicklung dieses Ortes über einen zufälligen Zeitraum, der von Tagen bis Millenia dauern kann, beschreiben. Im Laufe unserer Erzählung geben wir dem Ort eine Geschichte, in dem wir ihn verändern.

Wo?

Bevorzugt via Discord, Kamera ist optional.

Zusätzlich werden wir playingcards.io nutzen, eine Anmeldung ist dafür nicht notwendig.

Wann?

Samstag ab 19 Uhr

Wer?

Neben mir ist Platz für bis zu 4 weitere Spielende.

Was?

The Ground Itself von Everest Pipkin.

Englischkenntnisse sollten vorhanden sein, da es keine deutsche Version des Spiels gibt. Ich möchte bitte nur mit volljährigen Spieler*innen spielen.

https://everestpipkin.itch.io/the-ground-itself

Olof Jebram

Representing Horrible Conditions - Testrunde

Terminwunsch: Am selben Tag wie der Vortrag von Grant zu diesem Thema. ;)

Diese Runde wird vorraussichtlich auf Deutsch stattfinden. If you don't speak german and want to try out horrible conditions, you can show up and we will find a sollution. (Multilinguistic, or we switch to english, or maybe an additional test-round on another date.)

Dies ist die Runde in der wir die Methoden aus "Representing Horrible Conditions" selber praktisch testen. Wir schreiben uns unsere schrecklichen Zustände und probieren sie dann in kleinen Szenen aus.

Natürlich ist dies eine Runde mit jede Menge Sicherheitsmaßnamen: Open Table, X-Card, regelmässige Check-Ins. Es geht schliesslich um intensive Probleme.

Andrea R.

Indie-Rollenspiele - original auf Deutsch!

Ich möchte euch ein paar interessante Rollenspiele vorstellen, die im deutschsprachigen Raum entstanden sind und meist im Selbstverlag bzw. auf Itch.io veröffentlicht wurden.

Thematisch und spielmechanisch gibt es dabei eine große Vielfalt - vielleicht findet ihr ja dabei den nächsten Geheimtipp für eure Spielgruppe?

Je nach Interesse können wir im Anschluss auch noch ein bisschen darüber reden, wie sich deutschsprachiges Indie-Game-Design unterstützen und fördern lässt und/oder kurz anreißen, wie ihr selber ins Game Design einsteigen könnt.

Zeitlich kann ich diese Session entweder am Samstag um 14:30 Uhr oder Sonntag um 14:30 Uhr anbieten (Dauer: 60 Minuten).

Andrea R.

[Spielrunde] Fräulein Bernburgs Pensionat für junge Damen

Ein spielleitungsloses Spiel über die persönlichen Beziehungen zwischen jungen Damen in einem Mädchenpensionat in den 1950ern.

Darin schlüpfst du in die Rolle eines Heimchens, einer Rebellin oder eines Bücherwurms und versuchst, turbulente Verwicklungen mit den anderen Figuren zu schaffen. Den Tonfall entscheiden wir zu Beginn gemeinsam - von leichherzigem Internatsschabernack bis zu bedrückendem historischen Horror ist alles möglich.

"Fräulein Bernburgs Pensionatfür junge Damen" ist das erste deutschsprachige Firebrands Spiel, das je veröffentlicht wurde! Es besteht aus elf Minispielen, aus denen wir auswählen und die wir beliebig kombinieren können.

Das Spiel funktioniert mit 3-6 Spielenden und braucht kein Vorwissen. Wir erschaffen die Figuren und das Pensionat zu Beginn gemeinsam.

Spielen würde ich gerne über Discord, notfalls auch über Zoom und sehr gerne mit Kamera. Während des Spiels solltet ihr außerdem bequem in einem A5-großen PDF mit dem Spielmaterial hin und her blättern können (das bekommt ihr am Anfang von mir).

Ich kann die Runde nur am Samstag Abend ab 19:00 oder 19:30 anbieten (Dauer: 4 Stunden mit allem Drum und Dran). Wenn alle Teilnehmenden einverstanden sind, wird die Runde aufgezeichnet. Wenn nicht, dann nicht. :)

Ergänzung: Wir spielen selbstverständlich mit Konsens- und Sicherheitsmechaniken (Offene Tür, Grenzen & Schleier, X-Karte, Elemente von Script Change), die ich zu Beginn kurz erkläre.

Nora Bendzko

ABGESAGT! Multikulturalität und nichtweiße Figuren im Rollenspiel

Update 30.08.2022: Aufgrund von Krankheitsfall in der Familie muss ich die geplante Session leider spontan absagen und kann nicht am Barcamp teilnehmen.

In den letzten Jahren werden vermehrt phantastische Medien kritisiert, die darin versagen, multikulturelle Welten abzubilden. Neben all den Drachen und magischen Wesen fällt auf: Warum sind so gut wie alle Menschen weiß? Und wieso bleiben so viele Völker unter sich? Wo sind die Schwarzen Elfen, außereuropäischen Held*innen, migrierten und vielfältigen Familien, und wieso löst es so gut wie immer Kontrovese aus, wenn sie einmal abgebildet werden?

Dungeon Master und Spieler*innen, die fraglos multikulturelle Phantastik-Welten erleben wollen, stehen oft vor Problemen. Sie müssen bei restriktiven Regelwerken kreativ werden. Eventuell haben sie, wenn sie sich noch nicht viel mit der Thematik beschäftigt haben, Angst, rassistische Sterreotype im Spiel zu bedienen. Tatsächlich ist aber vieles lernbar. Diese Session ist eine Einführung zur Materie, erklärt antirasstistische Grundbegriffe und gibt Werkzeuge mit, um nichtweiße Charaktere im Spiel würdig zu beschreiben. Im Anschluss stelle ich mich, soweit Expertise oder Erfahrung als deutsch-marokkanische Frau gegeben, für Fragen zur Verfügung.

Dieser Beitrag ist eine Aufbereitung meiner Session vom Literaturcamp Heidelberg 2021 zum Schreiben von People of Color in der Fantasy-Literatur. Ich kann sie am Freitag, Samstag oder Sonntag, bevorzugt Samstag, anbieten.

Kilian Braun (he/him)

[DnD] Spielrunde für Rollenspielneulinge / Oneshot "Grabesstille"

Ihr seid auf eurer Reise zur Swordcoast heute in der Landherberge "The Sleepy Forest Inn" untergekommen. Die behagliche Unterkunft verspricht einen kurzweiligen Abend und erholsame Nacht. Jedoch macht die Nachricht die Runde, dass nahe der Herberge auf einer verlassenen Grabstätte aus vergangenen Zeiten etwas Unheilvolles passieren soll. Ihr nehmt euch der Sache an und stellt schnell fest, dass die Sorge nicht unbegründet war ...

Dieser DnD-Kennenlern-Oneshot richtet sich explizit an Neulinge, die Rollenspiel einmal ausprobieren wollen oder nach längerer Pause den Weg zurück ins Hobby finden möchten. Die Story ist auf 2-4 Spieler*innencharaktere ausgelegt, darüber hinaus ist Zusehen/Zuhören gerne möglich.

Die Fakten:

- Sonntag, 16-19 Uhr (ich kann leider nur da)

- Voice/Video über Discord, Virtual Tabletop Roll20 (ihr braucht dort ein kostenloses Konto)

- 2 bis 4 Spieler*innen

- Vorgefertigte Charaktere zur Auswahl vorhanden

- Vorkenntnisse sind NICHT erforderlich

- Kurze Pause nach etwa der Hälfte

Creative Agency - Teaching Writing With PnP

I've been teaching kids to write using a non-violent, digital approach to RPGs at LuckOfLegends.com for the last three years. I use collaborative tools and the StoriesRPG.com system to get kids writing their own novels online, encouraged by positive peer feedback, the reward of character advancement, and seeing their creations come to life in the game. I also offer parents clear, standards-aligned academic feedback on their portfolios.

I'd love to show you my tools and approaches and chat about the power of games not "used' to teach, but DESIGNED for it.

Der feine Unterschied: Was EDU-RPGs von Hobbyrunden unterscheidet - Versuch einer bildungswissenschaftlichen Einordnung

EDU-RPG, EDU-LARP oder doch EDUtainment? Die drei Buchstaben EDU dienen in der Regel als Hinweis darauf, dass ein Angebot irgendwas mit Bildung zu tun haben soll. Aber was macht ein EDU-RPG eigentlich zu einem EDU-RPG? Fallen darunter alle rollenspielerischen Methoden im Bildungskontext? Reicht es, ein RPG-Angebot an einer Schule zu veranstalten? Oder müssen EDU-RPG besondere Kriterien erfüllen?

Als Geschäftsführer und Gründer der gemeinnützigen GmbH Epic Education setze ich mich mit diesen Fragen fast täglich auseinander. Wir entwickeln Storytelling-Konzepte für den Bildungsbereich und bieten nach eigenem Verständnis zahlreiche EDU-RPGs (bei uns Bildungsabenteuer genannt) an. Als Politik- und Bildungswissenschaftler ist mir dabei wichtig, dass unsere Konzepte eine wissenschaftlich fundierte methodisch-didaktische Grundlage haben. Zu diesem Zweck haben wir einige Überlegungen dazu angestellt, was EDU eigentlich bedeuten kann.

In dieser Session möchte ich diese Überlegungen gerne vorstellen und erläutern, was für uns das besondere an einem EDU-RPG ist und wo vielleicht Unterschiede zu Hobbyrunden liegen könnten. Insbesondere möchte ich aber sehr gerne zu einer Diskussion anregen, um gemeinsam zu überlegen, was die drei Buchstaben EDU eigentlich bedeuten könne - ja vielleicht sogar müssen.

Leider kann ich diese Session nur am Sonntag ab 13 Uhr anbieten, da ich vorher auf einer schon länger geplanten Veranstaltung bin.

Grant Howitt

A Series of Machines That Kill You - Grant Howitt's RPGs (by Grant Howitt)

(Friday/Saturday morning)

Grant Howitt (me) is one of the most prolific RPG designers active today, and his (my) work has been played by thousands of people worldwide. (Apparently.)

This presentation takes an in-depth look at his work, all the way from his early experiments into live-action games to his upcoming work Hollows, and asks:

- Why do criminal animals feature so heavily in his work when he himself is neither?

- Is his obsession with anti-canon a facet of his self-loathing or mere laziness?

- Is Spire: the City Must Fall a direct response to Brexit?

- Why does he keep writing games where the player characters are supposed to die?

- Is he, you know, okay?

All these questions and more will be answered (probably) in this retrospective talk (that I was asked to deliver by the organisers) by an authority on the subject (me).

Kilian Braun (he/him)

Projekt: Fantasy-Erlebniswald für Kinder und Jugendliche

Der Klimawandel wird immer deutlicher zu spüren und Themen wie Nachhaltigkeit gehören zu den wichtigsten unserer Zeit. Gleichzeitig schreitet die Entfremdung zur Natur immer weiter voran. Wie also können Menschen wieder Zugang zur Natur erlangen, erleben und vor Augen geführt bekommen, was es zu schützen und erhalten gilt?

Ich bin Teil des Projektteams des Henaberger Erlebniswalds (https://www.henaberger-erlebniswald.de/), wo eine erlebnispädagogische Fantasy-Schnitzeljagd durch den Wald mit echten Darsteller*innen angeboten wird. Mein Part war hierzu hauptsächlich die Geschichte und Rollenentwicklung beizutragen - natürlich konnte ich es mir nicht nehmen lassen auch eine Rolle zu übernehmen. :) Es hat bereits ein erster Termin stattgefunden, an dem ca. 230 Kinder + Erwachsene teilgenommen haben. Das Feedback war sehr positiv und wir freuen uns auf den zweiten Termin im September.

In meiner Session stelle ich euch das Projekt insgesamt vor, welche Herausforderungen es bei der Storygestaltung gibt, was hinter den Kulissen notwendig war (Genehmigungen für die Waldnutzung, Versicherungen, Material, etc.), wie der erste Veranstaltungstag gelaufen ist, was wir für den zweiten Termin verbessern wollen und vielleicht wage ich auch einen Blick in die Zukunft. :)

Mein Vorschlag für die Session wäre Sonntag 04.09.22 um 11 Uhr.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr da Interesse habt!

Viele Grüße

Kilian

Grant Howitt

Representing Horrible Conditions

- Saturday/Sunday morning-

Roleplaying games give us an opportunity to explore difficult, problematic or unpleasant topics with an eye to furthering an understanding of the difficulties of others. Focusing on mental health and trauma, this talk looks to examine how RPGs have handled the acquisition, symptoms and treatment of these conditions - and to ask how we can do it better.

Jeremy Seipelt

Pre-Game Meditation, besseres Rollenspiel durch mentales/koerperliches Warmup?

Als Spielleitung für meist öffentliche Runden, die nach »Feierabend« stattfinden, kam es mir in den Sinn, dass Spielende möglicherweise ein Angebot sanfter ins Spiel zu kommen unterstützen könnte. Rollenspiel kann anstrengend sein, jedoch wärmt man sich selten vorher auf.

Dabei geht es mir um folgende Faktoren:

- Das Fallenlassen des Alltags vor dem Spiel.

- Das Vorbereiten der Spielenden auf die Tonalität des Spiels

- Gegenseitiges Kennenlernen, insbesondere bei öffentlichen Runden

Hierbei handelt es sich erstmal um einen offenen Austausch, hauptsächlich bin ich noch auf Ideensammlung und werde einige "Dramagames" vorstellen, kleine Aufwärmspiele, die eigentlich fürs Theater gedacht sind. Vor allem interessiert mich, ob hier sowas schon versucht/gemacht wird und wie das Ergebnis solcher Praktiken sind.

Eugen Moser

Das Spiel mit der Angst - Horror PnP im pädagogischen Kontext

“Die Tür schwingt langsam knarrend auf. Schwere schleifende Schritte, gefolgt von tiefen, verstörendem Stöhnen, ist über dir zu hören. Schwarzer eitriger Schlamm sammelt sich auf den staubigen Bodendielen und tropft direkt auf dich zu. Du hast keinen Platz auszuweichen. Jede Bewegung wäre zu laut und würde das Ding auf die Bodenluke, in der du dich versteckst, aufmerksam machen. Mit vor dem Mund gefalteten Händen erträgst du die schmierig stinkende Masse, die dir an deiner Wange hinab läuft, während das Trommeln deines Herzens den winzigen Keller erfüllt.”

In dieser Session soll es um einen regen (Erfahrungs)Austausch gehen.

1. Mit welchen Mitteln und in welcher Form wir Angst bei Spielenden erzeugen und was wir damit erreichen wollen.

2. Auf welche Mechanismen kann zurückgegriffen werden, bevor man oder wenn man Grenzen überschreitet.

3. Welchen pädagogischen Mehrwert man mit Horror und Grusel im PnP erreichen kann.

Zum letzten Punkt würde ich mich sehr über Teilnehmende mit pädagogischem Hintergrund oder Erfahrung freuen.

Eugen Moser

[Spielrunde] Call of Cthulhu - Die Bucht der Toten von J.C. Steines

Wir schreiben das Jahr 1918, es ist Sommer und auch wenn der Krieg noch nicht vorbei ist, plant eurer Professor eine Exkursion auf Hela, einem kleinen Seebad am Putziger Wiek. Dies ist möglich durch den Friedensvertrag von Brest-Litowsk März 1918, der das Gebiet zu deutschem Boden macht

Eigentlich wollt ihr neben den Exkursionen-Aktivitäten etwas entspannen und den Badestrand genießen, doch bald hört ihr von seltsamen Gerüchten und findet euch vielleicht selbst mitten im Geschehen in der Bucht der Toten.

Ein Einstiegsabenteuer für 3-5 Personen.

Ihr spielt alle junge Studierende aus Berlin.

Bei Interesse entweder hier ein Kommentar hinterlassen oder tragt euch https://t1p.de/hier-zum-Etherpad ein.

Frank Reiss

Spielräume sicher(er) machen - Safety-Tools und Debriefing in Spielrunden

In der Session möchte ich mit Teilnehmenden über verschiedene Formen von Sicherheitswerkzeugen (Safety-Tools) sprechen, die helfen können, Spielrunden zu einem Ort zu machen, der möglichst allen Teilnehmenden ein angenehmes Spielerlebnis bietet - auch und natürlich vor allem, wenn es mal um „ernstere“ Themen geht.

Dazu soll nicht nur über die inzwischen verbreiteten „Notfall-Tools“ wie die X-Karte gesprochen werden, sondern auch um Möglichkeiten, einen guten Einstieg und Abschluss (z.B. durch Debrief-Techniken) zu gestalten.

Spielrunde - Sentinel Comics RPG

Ich werde an einem Abend eine Einsteiger-Runde "Sentinel Comics RPG" anbieten. In diesem sehr narrativen Spiel übernehmt ihr die Rollen von Superhelden (oder zumindest Personen mit Superkräften). Kreative Spieler mit einem Faible für Superhelden-Comics sind hier klar im Vorteil. :-)

Gespielt wird der Kurzcomic "Road Warriors".

Cthulhu - zwischen Alltags-Horror und kosmischem Schrecken

In dieser Session möchte ich mit euch darüber sprechen, wie (historische) Rollenspiele mit "realweltlichen" Erscheinungen wie Gewaltdarstellungen und Rassissmus umgehen. Hierfür soll uns das Horror-Rollenspiel Call of Chtulhu als Diskussionsbeispiel dienen. Wir wollen uns darüber austauschen, wie solche "schwierigen" Themen im Spiel aufgegriffen werden können, welchen möglichen Mehrwert dies für das Spiel selbst bringt und welche Gefahren lauern können.

"Kennst du schon...?" - Rollenspiele am Rande des Mainstreams

Ich möchte mich mit euch über ungewöhnliche, spannende und/oder neue Pen und Paper Rollenspiele bzw. Erzählspiele austauschen. Wir schauen uns einige Neuerscheinungen an - berichten von Erfahrungen mit ungewöhnlichen Rollenspielen und tauschen uns darüber aus, welche unsere persönlichen Highlights der ungewöhnlichen RPGs sind.

Olof Jebram

Welten aus Papier - Wir basteln uns eine Landkarte

Vorsicht, hier wird gebastelt! :D

Berge, Wälder, Flüsse, ganze Welten entstehen ohne viel Aufwand oder Kosten.

Wenn du mitbasteln willst, irgendwelches Papier (Zeitung, Altpapier oder so) genügt. Wenn du es hübsch machen willst: Besorg dir Tonpapier in grün, grau, blau, vielleichst sogar mehrere Farbtöne. ;)

Olof Jebram

Tom Sachs - Wir bauen uns ein Raumfahrtprogramm

Milchstrassen aus Zucker, Planeten aus Papier, Raumschiffe aus Pressspahn und es sieht alles irgendwie doch nach NASA aus.

Ich stelle eine Reihe von Tom Sachs' Arbeiten vor und erkläre, wieso sie tolle Beispiele für LARP oder andere kooperative Erzählformen sind.

Kathrin Fischer

ungeheuer vernünftig - podcasten über Rollenspiel und Wissenschaft

In unserem monatlichen Podcast sprechen Björn und ich (und manchmal auch unsere sehr versierten Gäste) über Ungeheuer, ihre wissenschaftlichen Hintergründe und Umsetzungen in verschiedenen Rollenspielen. Hierbei versuchen wir sowohl Rollenspieler*innen für wissenschaftliche Aspekte zu begeistern als auch Menschen, die sich für die wissenschaftlichen Disziplinen begeistern, das Rollenspiel als Medium unter anderem neben Literatur und Film nahezubringen. Gerne sprechen wir mit euch über Möglichkeiten des Podcast-Mediums als Wissenschaftskommunikation, unsere und eure Erfahrungen damit und über Themen aus vergangenen Folgen und welche Themen und Projekte in Zukunft interessant wären.

Unseren Podcast findet ihr unter:

https://vernunftgeheuer.podigee.io

Ich (Kathrin) kann leider nur den Samstag zur Durchführung anbieten.

Rollenspiele und politische Bildung [Dirk Springenberg]

Eine kleine Einführung in das Leitthema des Barcamps. Hier wird geklärt was politische Bildung ist und wo die Vor- und Nachteile von Rollenspiel als Methode liegen.

Change - ein Alternate Reality Game über Frauen in der neuen Rechten

Im Rahmen eines Uniprojekts habe ich gemeinsam mit 3 Kommilitoninnen ein ARG zum Thema "Frauen in der neuen Rechten" konzeptioniert und durchgeführt.

In der Session würde ich gerne Interessierten Einblick in die Hintergründe des Projekts und unsere Gedanken bei der Umsetzung geben und vielleicht auch gemeinsam überlegen, wie man basierend auf diesem Projekt ein Spiel gestalten kann, dass mit weniger Aufwand durchführbar und somit häufiger wiederverwendbar ist.

Gather.Town für Online-Larps

Gather.Town ist eine Website, auf der man sich mit einem Avatar über eine Map im RPG-Stil bewegt und mit Personen, die räumlich nahe sind, per Videochat kommunizieren kann. Dadurch wird auch im Onlineformat das Erkunden eines Geländes und eine sehr dynamische Interaktion möglich, die besonders Larps zu Gute kommt.

Zusätzlich entwickelt sich die Plattform beständig weiter und hat in letzter Zeit neue Elemente wie passwortgesicherte Türen, Karts oder Haustiere erhalten, also viele kleine Spielereien, die einem Ideen für Projekte geben können.

In der Session würde ich gerne eine kleine EInführung in die Nutzung von Gather.town geben, aber vor allem dazu motivieren, die Plattform einfach mal auszuprobieren.

Kathrin Fischer

EduTale an der Schule: Kompetenzorientierte PnP-Projekttage

In diesem Jahr habe ich neben meinen regulären PnP-Gruppen in der Ergotherapie mehrere Projekttage an Schulen durchgeführt. Der Fokus lag hierbei auf dem Training von Sozialkompetenzen und der Tag sollte gleichzeitig ein positives Erlebnis für die Gruppen sein. Die große Herausforderung war dabei, an einem Tag mit einer gesamten Klasse (24-30 SuS) zu spielen und dabei möglichst alle zu aktivieren. Ich stelle stelle Euch mein Vorgehen und meine Erfahrungen vor und bin auf euer Feedback gespannt!

Ich kann diese Session nur am Samstag 3.9. anbieten.

André Mann

Zugangsvoraussetzungen und Teilnahmebarrieren - ein wissenschaftlich verklärter Blick auf LARP

Kurze Vorstellung aus einem Feldstudienversuch und Austausch über die Frage, warum eigentlich nicht jeder Mensch LARP spielt.

PowerPointPräsentation inklusive.

Session ist für Discord geplant, kann auf Anfrage aber auch in Zoom stattfinden.

André Mann

[Spielrunde] SIGN - Ein Spiel über das Verstandenwerden

Ein Spiel über Sprache, Nonverbale Kommunikation und der Entwicklung einer eigenen Zeichensprache.

Spannend für alle, die sich gerne verstanden fühlen, verstanden werden wollen oder sich mit dem Verstehen beschäftigen.

Material wird in der Session bereit gestellt. Teilnahme am Discord-Meeting über eine stabile Videoverbindung ist eine nötige Voraussetzung.

Janine Radeke

Once more with feeling - Rollenspiele als emotionssensible Methode der politischen Bildung?

Emotionen beeinflussen unsere Art die Welt zu sehen, formen unsere Entscheidungen und Handlungen. Dennoch haben Gefühle in der politischen Bildung kaum Platz, werden oft als Störfaktor versucht auszuklammern. Angesichts von zunehmenden Populismus, Verschwörungstheorien und gefühlter Wahrheiten scheint hier aber Handlungsbedarf zu bestehen. Können Rollenspiele eine Methode sein, um auch die Gefühlsebene anzusprechen und den Umgang mit Emotionen in politischen Kontext zu schulen? Falls ja, worauf sollten wir achten? Ich lade euch ein zu einer offenen Diskussionsrunde und gemeinsamen Erfahrungsaustausch.

Um eigene Vorschläge hinzuzufügen oder bestehende zu bewerten, musst Du eingeloggt sein. Du kannst Dich hier einloggen oder registrieren