Description

Du willst neue Rollen- oder Erzählspiele ausprobieren und hast Lust dir Gedanken über "gute" Spielleitung zu machen? Du hast Interesse politische Bildungsthemen über Online Pen&Paper-Rollenspiele zu erschließen oder wüßtest gern mehr über Online-Tools zur Umsetzung? Dann bist du bei diesem Barcamp genau richtig!

Schwerpunkt des Barcamps werden Pen&Paper Rollenspiele sein, aber auch artverwandte Spiele wie Larps, Planspiele und Erzählspiele dürfen diskutiert und ausprobiert werden.

Dieses Jahr wird das Thema "Rollenspiele in der politischen Bildung" im Mittelpunkt stehen.
In den Sessions werden wir uns mit der Frage beschäftigen, wie Themen aus den Bereichen Geschichte, Gesellschaft und Politik in Rollenspielen greifbar gemacht werden können und wie Rollenspiel als Methode zur Bildung über diese Themen eingesetzt werden kann. Voraussichtlich wird es Sessions zum Thema Rollenspiel und Diversity geben und wie rassistischen Stereotypen im Rollenspiel begegnet werden kann.
Natürlich sind auch andere Themen wieder willkommen.

 

Was ist ein Barcamp?

Um möglichst viele Perspektiven und Erfahrungen dabei zu haben, bieten wir die Veranstaltung als Barcamp an. Das heißt hier entscheiden alle Beteiligten, egal ob Organisator*in oder Teilnehmer*in, welche Themen und Fragen Teil der Veranstaltung sein sollen.

Es wird inhaltliche Sessions für Diskussionen, Fragen und Expert*innen werden dir Einblicke in ihre Erfahrungen und Projekte geben. Natürlich werden wir auch Zeit zum Spielen und Ausprobieren haben! Daher ist auch ein Teil des Programms für Spielrunden reserviert.

Ganz in Barcamp-Tradition können Teilnehmende natürlich auch selbst Sessions anbieten, ob zu einem bestimmten Thema oder als Frage. Auch ist es euch möglich selbst eine Spielrunde anzubieten.

Teilnehmen:

Teilnehmen können alle Menschen, die sich für Rollenspiele interessieren, ob als Hobby, Beruf oder für die (politische) Bildungsarbeit.
Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Stell dich gern auf unserem Padlet vor.

Zugang:

Alles was du brauchst, ist ein internetfähiges Gerät wie PC, Laptop oder Tablet. Notfalls reicht auch ein Smartphone aus. Wichtig ist, dass das Gerät Lautsprecher und Audioausgabe hat. Kamera und Headset wären darüber hinaus empfehlenswert, sind aber nicht unbedingt notwendig.

Als Veranstalter nutzen wir “Discord”, “Zoom” und das “Barcamp-Tool”. Auf Wunsch der Sessiongeber können auch andere Tools genutzt werden.

Für inhaltliche Sessions (bspw. Diskussionen, Fragen und Vorträge) werden wir das Video-Chat-Programm “Zoom” nutzen. Dieses ist über einen von uns gesendeten Einladungs-Link zugänglich. 
Für Spielrunden stellen wir einen “Discord”-Server bereit, auf dem man schreiben, chatten und sich austauschen kann. “Discord” ist eine kostenlose Software, bei der man sich registriert und dann per Einladungslink zum Server hinzugefügt wird.
Das Barcamp-Tool bietet eine Übersicht zu den Session.

 

Unter dem Reiter Blog findest du eine Anleitung zu den Sessions und den Spielrunden

 

Termin:

Am 17.-19.02.2023 findet das Online-Barcamp “eduRPG Online-Pen&Paper in der politischen Bildung” statt.
Wir starten am Freitag ab 16 Uhr und enden Sonntag ca. 16 Uhr.

 

Kontakt und Technik-Hotline:

Technik-Hilfetelefon: 0600 - 72 08 310 (Festnetztarif) *** nur während der Veranstaltung besetzt! ***

Wenn ihr Probleme beim einloggen in die Sessions o.ä. habt, ruft uns an und wir versuchen euch zu helfen.

Zudem könnt ihr euch jederzeit an barcamp@waldritter.de wenden.

 

Dieses Event wird veranstaltet vom Waldritter e.V.

 

 

Noch Fragen dazu wie ein Barcamp funktioniert? Dieses Video gibt eine gute und (unterhaltsame) Erklärung:

 

Interesse, aber keine Zeit?

Wir haben uns entschieden manche der Sessions aufzuzeichnen und anschließend auf einen Youtube-Kanal der Waldritter zur Verfügung zu stellen. Da das nicht auf alle Sessions zutrifft, haben wir ein Drei-Stufen-Modell entworfen, nach dem die Sessions in ihrer Beschreibung kategorisiert werden.

1. Die Session wird nicht aufgezeichnet.
Es bestehen keine Pläne, diese Session aufzunehmen. Sollte eine teilnehmende Person sich das dennoch wünschen, passiert es nur bei Zustimmung ALLER Teilnehmenden an der Session.

2. Die Session wird vielleicht aufgezeichnet.
Es gibt Sessions, deren Thematik wir so spannend finden, dass wir sie gerne teilen würden. Allerdings haben wir vollstes Verständnis dafür, dass Teilnehmende nicht aufgenommen und über Youtube geteilt werden möchten. Deshalb wird zu Beginn der Session gemeinsam darüber entschieden, ob aufgezeichnet werden soll oder nicht.

3. Die Session wird sicher aufgezeichnet.
Eine ausgewählte (geringe) Anzahl an Sessions möchten wir auf jeden Fall aufzeichnen und teilen. Wer das nicht möchte, kann an der Session leider nicht teilnehmen und sich nur im Nachhinein die Aufzeichnung ansehen.